Hahnbacher CSU-Vorstand bei Neuwahlen einstimmig bestätigt
Mit Geschlossenheit in die Zukunft

Dem Vorstand der Hahnbacher CSU um Ortsvorsitzenden Georg Götz (vorn rechts) gratulierten Bürgermeister Bernhard Lindner (vorn links) und Kreisvorsitzender Harald Schwartz (hinten rechts). Bilder: ibj (2)
Politik
Hahnbach
21.04.2017
45
0
 
Brigitte Trummer wurde für ihre Verdienste um die CSU mit der Ehrenraute in Bronze ausgezeichnet.


VorstandVorsitzender: Georg Götz Stellvertreter: Markus Graf, Hans Kummert und Florian Rauch

Schatzmeister: Johannes Wolf

Schriftführer: Ewald Roßmann

Beisitzer: Thomas Graf, Anneliese Hoffmann, Willi Hofmann, Christopher Hubmann, Hans Luber, Josef Rauch, Irmi Schall, Christine Siegert und Manfred Sollfrank

Kassenprüfer: Werner Graf und Christopher Hubmann

Delegierte in die Kreisvertreterversammlung: Georg Götz, Markus Graf, Evi Höllerer, Hans Kummert, Florian Rauch, Ewald Roßmann, Irmi Schall und Brigitte Trummer (ibj)

In großer Einigkeit ging die gut besuchte Jahreshauptversammlung der Hahnbacher CSU über die Bühne. Der Vorstand wurde komplett und einstimmig im Amt bestätigt. Mit 110 Personen blieb der Mitgliederstand unverändert.

(ibj) Die Werbung insbesondere junger Mitglieder dürfe nicht vernachlässigt werden, sagte Vorsitzender Georg Götz. Er stellte die Zusammenarbeit mit der Frauen- und der Jungen Union sowie die Harmonie im Vorstandsgremium als beispielhaft heraus und verwies auf die gemeinsamen Aktionen.

70-Jahr-Feier Höhepunkt


Bei politischen Frühschoppen seien die Bürger über die aktuelle Gemeindepolitik informiert worden. Als herausragend bezeichnete Götz die 70-Jahr-Feier mit der Festansprache von Staatssekretär Albert Füracker. Zur finanziellen Situation berichtete Schatzmeister Johannes Wolf, dass die Ausgaben für das Jubiläum erheblich zu Buche schlugen. Dennoch habe man aus den Erlösen von Marktfest und Adventsmarkt beachtliche Spenden an gemeinnützige Einrichtungen übergeben.

Bürgermeister Bernhard Lindner informierte aus der aktuellen Kommunalpolitik. Zur Halbzeit der Wahlperiode seien bei einer Wochenendklausur mit den CSU-Gemeinderäten die Weichen für die nächsten drei Jahre gestellt worden. Der Rekordhaushalt 2017 von über 16 Millionen Euro spiegle zahlreiche Maßnahmen mit hohen Investitionssummen wider. Für deren Finanzierung habe man 14 Fördertöpfe mit Zuschüssen zwischen 55 und 90 Prozent angezapft. Der Breitbandausbau und die Kanalisation in Mimbach-Mausdorf sollten heuer zum Abschluss kommen. Bezüglich der Planungen für den Bau der Gemeindebücherei bestehe mit der Denkmalbehörde Einigkeit.

CSU-Kreisvorsitzender Harald Schwartz dankte den in der Politik ehrenamtlich Tätigen. Er zählte eine Reihe von Erfolgen auf, die die Handschrift der CSU tragen: "In fast allen politischen Bereichen nimmt Bayern sowohl im nationalen als auch internationalen Vergleich einen Spitzenplatz ein." Die anstehende Bundestagswahl sei richtungsweisend, betonte er. Es gelte daher, im Wahlkampf mit Geschlossenheit aufzutreten und alle Kräfte zu mobilisieren. Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel sei Deutschland in der EU ein Stabilitätsanker.

Elf neue Mitglieder


Für die Junge Union stellte deren Vorsitzender Christopher Hubmann die Jahresplanung vor. Der Beitritt von elf Neumitgliedern sei ein Beleg für das Interesse der Jugend an der Politik. Frauen-Union-Vorsitzende Evi Höllerer bezeichnete die CSU als Garant für die Beständigkeit vor Ort. In der FU geschehe mehr als Kaffee- und Kuchenverkauf, versicherte sie. Das Jahresprogramm stehe ganz im Zeichen der Wahlen. Auch für Senioren seien Informationsveranstaltungen vorgesehen.

Ein besonderer Punkt der Versammlung war die Auszeichnung von Brigitte Trummer mit der Ehrenraute in Bronze. In 35 Jahren Parteizugehörigkeit engagierte sie sich als Beisitzerin, stellvertretende Vorsitzende und sechs Jahre als Ortsvorsitzende. Seit 1996 ist sie im Marktgemeinderat vertreten und war sechs Jahre Fraktionsvorsitzende. Besondere Verdienste habe sie sich auch als FU-Orts- und -Kreisvorsitzende erworben, hieß es in der Laudatio.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.