Fußball Bezirksliga Nord
Hahnbach fehlt die Spielpraxis

Sport
Hahnbach
26.11.2016
3
0

Im letzten Spiel der Bezirksliga Nord in diesem Jahr muss der SV Hahnbach beim 1. FC Schwarzenfeld antreten. Anstoß der Begegnung ist am Samstag, 26. November, um 14 Uhr. Es gibt sicher leichtere Aufgaben als diese für die Hahnbacher. Heißt es doch zum Abschluss beim Tabellenführer zu bestehen. Der 1. FC Schwarzenfeld hat sich schon die ganze Saison über im vorderen Bereich aufgehalten und liegt nun an der Spitze. Durch 15 Erfolge in 19 Partien wurde dies erreicht.

In den letzten acht Begegnungen hat die Mannschaft von Trainer Wolfgang Stier nur beim 0:0 in Schwarzhofen Punkte liegen gelassen. Imponierend vor allen Dingen ist die makellose Heimbilanz. Alle neun Partien wurden mit einem Torverhältnis von 24:6 gewonnen - der Tabellenerste hat einen Lauf. Die Hahnbacher konnten zuletzt zweimal nur zuschauen. Die Spiele in Tännesberg und gegen den TuS Kastl fielen den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer. Dadurch hat sich der Abstand zum rettenden Platz 12, den derzeit der SV TuS/DJK Grafenwöhr einnimmt, auf sieben Zähler erhöht. Durch diese unfreiwillige Pause ist die Mannschaft von Dominic Rühl vielleicht auch etwas aus dem Rhythmus gekommen. Zuletzt konnte nur trainiert werden, die Wettkampfpraxis fehlt deshalb ein wenig. Trotzdem wird der SV Hahnbach das letzte Spiel nicht ohne Gegenwehr hergeben. Man muss nochmals alle Kräfte mobilisieren, um wie beim Punktgewinn in Pfreimd vor ein paar Wochen für eine Überraschung zu sorgen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.