Fußball Bezirksliga Nord
Hahnbach wartet

Sport
Hahnbach
12.11.2016
7
0

(nrö) Zum Tabellenletzten geht die Fahrt für den SV Hahnbach am Sonntag, 13. November. Spielbeginn beim TSV Tännesberg ist um 14 Uhr. Der Aufsteiger kam in der bisherigen Saison in der Bezirksliga Nord noch überhaupt nicht zurecht. Aus 17 Begegnungen stehen lediglich drei Punkte auf der Habenseite des TSV. Die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Linge hat sich dies sicher ganz anders vorgestellt.

Nur drei Unentschieden hat das Team bisher erreicht. Zuletzt gab es zwei unglückliche, knappe Niederlagen, die aber zeigten, das der TSV Tännesberg durchaus ein ebenbürtiger Gegner sein kann.

Außerdem hat man unter der Woche einen neuen Spieler verpflichtet. Akram Abdel-Haq kam vom SV Anadoluspor Weiden zum TSV. Sicher eine enorme Verstärkung, hat dieser doch lange Zeit bei der SpVgg Weiden in der Regionalliga und Bayernliga gespielt.

Auch beim SV Hahnbach warten alle mal wieder auf einen Sieg. Seit dem 1:0-Erfolg beim FC Amberg II Anfang September sind viele Wochen vergangen. Nach unzähligen Pleiten konnte sich die Mannschaft mit ihrem neuen Coach Dominic Rühl aber wieder stabilisieren. Unter seiner Regie gab es in drei Begegnungen immerhin zwei Unentschieden, bei denen jedes Mal erst in der Nachspielzeit der Ausgleichstreffer für den Gegner fiel. Wenn das Team aber auf diesem Weg so weitermacht, wird auch das Glück zurück kommen.

Beim SV Hahnbach weiß man, dass die Aufgabe in Tännesberg nicht leicht werden wird. Auch sollte man sich an den knappen 2:1-Hinspielerfolg erinnern, bei dem man sich sehr schwer tat. Trotzdem kann die Devise für den SVH nur lauten, einen Dreier einzufahren. Man braucht diese Punkte dringend, um von den Abstiegsrängen weg zu kommen. Der Kader bleibt nahezu unverändert.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Hahnbach (117)Fußball Bezirksliga Nord (424)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.