Reitsport
In Kümmersbuch Oberpfalzmeisterschaft in diversen Western-Disziplinen

Sport
Hahnbach
01.07.2016
40
0

Kümmersbuch. Das Westernreit- und -therapiezentrum Ostbayern ist am Samstag, 2. Juli, und Sonntag, 3. Juli, Schauplatz verschiedener Titelkämpfe. während des zweitägigen EWU-C-Turniers (Erste Westernreiter Union Deutschland) werden mehrere Oberpfalzmeister ermittelt. Unter anderem geht es um die Meisterschleife in "Western Horsemanship": Übersetzt bedeutet Horsemanship einen fairen Umgang zwischen Mensch und Pferd, verbunden mit gegenseitigem Vertrauen und Respekt. In der Prüfung sollte das Pferd gelassen und trotzdem korrekt unter dem Reiter gehen und sich willig präsentieren. Bewertet wird dabei vor allen Dingen der Reiter.

Der "Trail" ist ein Geschicklichkeitsparcours mit Hindernissen, die aus dem Alltag im Gelände nachgestellt werden. Reiter und Pferd müssen dabei teils knifflige Aufgaben bewältigen: Schritt- oder Trabstangen ohne Kontakt überwinden, ein Tor öffnen oder im Seitwärtsgang über eine Stange gehen und vieles mehr - alles möglichst gelassen und willig.

Wer Oberpfalzmeister im "Pleasure" werden möchte, braucht vor allen Dingen eines: Ruhe von Reiter und Pferd. Es gilt, das Pferd in den drei Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp am losen Zügel möglichst bequem vorzustellen. Bewertet werden die Gangarten und das willige Befolgen möglichst unsichtbarer Hilfen des Reiters.

"Ranch Riding" ist eine relativ neue Turnierdisziplin im Westernreiten. Das Pferd sollte sich auch in höheren Gangarten bestens kontrollieren lassen, zum Beispiel in verstärktem Trab. Galoppwechsel und Stangenarbeit sind ebenfalls Bestandteil der Prüfung. Im "Reining" geht es rasant zu. Das Pferd muss besonders beweglich sein, fliegende Galoppwechsel und Tempowechsel beherrschen. Spektakuläre Bestandteile sind der "Sliding Stop" und der "Spin".

"Superhorse-Meister" wird der, dessen Pferd sich in der schwierigen Prüfung, die Elemente aus Reining, Trail und Western Riding vereint, insgesamt am besten präsentiert. Neben den Meisterprüfungen geht es an den beiden Turniertagen in Kümmersbuch um Sieg und Platzierungen in vielen weiteren Prüfungen verschiedenster Leistungsanforderungen - von der Führzügelklasse für den kleinsten Nachwuchs bis zum "Horse and Dog Trail". Die Organisatoren erwarten insgesamt 300 Starts. Das Turnier beginnt Samstag und Sonntag jeweils ab 8 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kümmersbuch (19)Westernreiten (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.