Abonennten fairer Bananen ermöglichen 500-Euro-Spende
Hahnbach hilft in Ecuador

Josef Hirsch und Rudi Pfeiffer (von links) freuen sich über die "BanAbo"-Spende. Bild: mma
Vermischtes
Hahnbach
19.10.2016
11
0

(mma) Bananen-Joe alias Sepp Hirsch übergab an den Geschäftsführer von BanaFair, Rudi Pfeifer, in Gelnhausen 500 Euro. Das Geld kommt von den BanAbonnenten und Austrägern der biologisch angebauten und fair gehandelten gelben Früchte aus Ecuador in Hahnbach und Umgebung. In Kooperation mit dem Eine-Welt-Laden Sulzbach- Rosenberg werden über BanaFair seit fast 20 Jahren Lieferungen bezogen und im zwei-Wochen-Turnus an über 250 Stammkunden verteilt.

Rudi Pfeifer zeigte sich begeistert vom Hahnbacher BanAbo-Projekt, das in dieser Form in Deutschland einmalig sei. Er freute sich sehr, dass damit das Projekt "Gesunde Ernährung und fairer Handel vor Ort" in Machala/Ecuador unterstützt werde. Ende 2012 sei Urocal mit einem überraschenden Vorschlag an BanaFair herangetreten: "Wir wollen auch ein Geschäft für fairen Handel eröffnen, eine Tienda del Comercio Justo", wie Joaquín Vásquez, der Präsident von Urocal, meinte. "Damit unsere Bauern nicht nur für die BanaFair-Bananen, sondern auch für ihr anderes Obst und Gemüse, für alles, was sie auf ihrem Acker anbauen, bessere Vermarktungschancen haben. Und die Stadtbevölkerung kann gesunde Nahrungsmittel kaufen." 2014 sei der Laden dann Wirklichkeit geworden. Mit dem Betrieb in der Provinzhauptstadt Machala leiste der Bauernverband Urocal Entwicklungsarbeit für den fairen Handel im Süden Ecuadors und biete eine praktische Alternative zum zentralisierten, konventionellen Lebensmittelverkauf. Preistreibende, spekulative Zwischenstufen unterbleiben.

Kunden und Produzenten erlebten die Vorteile der Direktvermarktung von Erzeugnissen aus ökologischer und sozial bewusster Landwirtschaft. Urocal fördere damit auch die Kenntnisse über den fairen Handel. Die direkte, faire Lieferkette mit begleitenden Informationen zu bewusstem Konsum und nachhaltiger Landwirtschaft sei ein Pionierbeitrag für mehr Ernährungssicherheit und Souveränität.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fairer Handel (8)Banabo (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.