Beim Gemeindeball stets gefüllte Tanzfläche
Bei den Sex Boys kreischt der Saal

Wieder ein echter Partykracher: Die Sex-Boys begeisterten ihr Publikum beim Hahnbacher Gemeindeball. Bild: ibj
Vermischtes
Hahnbach
21.01.2016
84
0

Im wahrsten Sinne des Wortes rund ging es beim Gemeindeball. Mit aufwendiger Dekoration hatte der Hahnbacher Kulturausschuss (HKA) den Rittersaal in ein Traumland verwandelt.

Der neue Kulturpräsident Martin Wild freute sich über ein Publikum von Jung bis Alt, darunter auch die drei Bürgermeister und Gemeinderäte. Rathauschef Bernhard Lindner ermunterte in seiner launigen Auftaktrede dazu, keine Müdigkeit aufkommen und keine Zeit verstreichen zu lassen - schließlich seien in gut drei Wochen die Tage von Frohsinn und Ausgelassenheit schon wieder vorüber. Die vier Musiker der Tanzband Nachtwerk legten sich dann gleich mächtig ins Zeug, und sorgten für eine stets gefüllte Tanzfläche.

Die Narhalla Rot-Gelb aus Amberg kam mit Hofstaat und dem Prinzenpaar Stefan I. und Diana I. vorbei. Die Garde begeisterte mit dem Showtanz "Bollywood". 2. Bürgermeister Georg Götz bekam, von vielen Bussis garniert, den Hausorden der Faschingsgesellschaft.

Gegen Mitternacht zündeten die fünf Sex-Boys vom Burschenverein eine weitere Stimmungsbombe. Als gelb-schwarze Cheerleader jagten unter tosendem Kreischen der Damenwelt Tobias Christau, Christof Reichert, Michael Rösch, Sascha Rösl und Christian Seifert mit buschigen Pompons über das Parkett und vollführten akrobatische Kunststücke. Mit der Einladung des Rathauschefs in die Bar wurde die Tanzfläche wieder freigegeben.

Von Oldies bis zum aktuellen Charthit, anschmiegsam bis rockig, zünftig-bayerisch bis lateinamerikanisch, war für jeden etwas geboten. So lautete das allgemeine Fazit am Ende: "Schön war der Hahnbacher Faschingsauftakt."
Weitere Beiträge zu den Themen: Fasching (648)Gemeindeball Hahnbach (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.