Brandschutztag an der Schule
Feuerball wie im Actionfilm

Eine riesige Stichflamme schießt in den Himmel, als das brennende Fett mit Wasser in Berührung kommt. Bild: tat
Vermischtes
Hahnbach
12.05.2016
24
0

Eine Stichflamme schießt meterhoch in die Luft, einzelne Schüler schreien auf, es riecht überall nach Verbranntem. Was wie ein Hollywoodstreifen klingt, war in Wirklichkeit - Gott sei Dank - nur eine eindrucksvolle Demonstration, was passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser löschen will.

Die Feuerwehr weiß, solche Löschversuche geschehen immer wieder, daher ist es enorm wichtig, schon Kindern und Jugendlichen zu vermitteln, wie man richtig mit Feuer umgeht. Die Grund- und Mittelschule Hahnbach veranstaltete deswegen am Freitag einen Brandschutztag in Zusammenarbeit mit der örtlichen freiwilligen Feuerwehr.

Blaulicht und Martinshorn


Diese rückte mit Blaulicht und Martinshorn an und demonstrierte der gesamten Lehrer- und Schülerschaft im Pausenhof der Mittelschule zunächst, wie man Personen aus einem verrauchten Gebäude rettet und notfalls auch reanimiert. Für die Männer und Frauen der Feuerwehr Hahnbach war es eine gute Gelegenheit, den Ernstfall zu trainieren und auch das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug wieder einmal zu erproben. Danach ging es für die Grundschüler und ihre Lehrkräfte ans Eingemachte. Feuerwehrmann Philipp Gebert löschte einen Topf mit brennendem Fett erst einmal wie es sich gehört: mit dem passenden Deckel. Unter den wachsamen Augen seiner Kameraden ließ er dann mit Hilfe einer speziellen Vorrichtung Wasser in den feuerspeienden Topf fließen. Der enorme Feuerball zeigte mehr als eindeutig, dass solche Löschversuche tödlich enden können.

Dosen zerbersten


Auch leere Spraydosen entzündeten die Feuerwehrler unter entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen. Nach und nach zerbarsten die bunten Dosen mit ohrenbetäubendem Knall. Die Schüler und ihre Lehrer folgten dem Schauspiel äußerst fasziniert. Danach durften die Kinder noch durch ein völlig verqualmtes Zelt gehen, das die Rauchentwicklung in einem geschlossenen Raum simulieren sollte. Für die Mittelschüler gab es im Anschluss die gleichen eindrucksvollen Demonstrationen.

Dieser Brandschutztag wird den Schülern sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben. Und mit der entsprechenden Vor- und Nachbereitung im Unterricht leistet die Schule damit einen wertvollen Beitrag zur Sicherheitserziehung von Kindern und Jugendlichen, waren sich alle Verantwortlichen einig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.