Feuerwehr Ursulapoppenricht ehrt Willibald Götz
Fast 30 Jahre an vorderster Front

Bürgermeister Bernhard Lindner (links) und Vorsitzender Markus Pfab (rechts) ehrten Willibald Götz. Bild: wag
Vermischtes
Hahnbach
24.03.2016
25
0

Nahezu drei Jahrzehnte stand Willibald Götz bei der Feuerwehr Ursulapoppenricht an vorderster Front, davon 26 Jahre als Vorsitzender. Das ist schon eine Ehrung wert.

Ursulapoppenricht. Einen nur mäßigen Besuch der ansonsten rührigen Mitglieder verzeichnete die Generalversammlung, in deren Mittelpunkt die Auszeichnung von Götz stand. Vorsitzender Markus Pfab würdigte dessen Verdienste um die Wehr. Mit 16 Jahren hatte dieser sein erstes Leistungsabzeichen erworben, war 2. Kommandant und 26 lange Jahre Vorsitzender. Dafür erhielt er einen Gutschein für einen Aufenthalt im Feuerwehrheim.

Bürgermeister Bernhard Lindner meinte in seinem Grußwort, dass Willibald Götz ein großes Herz für Ursulapoppenricht habe. Er habe wichtige Aufgaben im Ort übernommen. Vorsitzender Pfab erinnerte an den Tag der offenen Tür, die Anschaffung eines Defibrillators, den Kameradschaftsabend, die Teilnahme der Jugendgruppe am Spiel ohne Grenzen in Steiningloh, die 125-Jahr-Feier in Mimbach und die Kreisfeuerwehrversammlung.

Kommandant Richard Lösch und sein Stellvertreter Michael Lobenhofer zählten als Einsätze Sicherheitswacht, Kleinbrände und Ölunfälle auf. Für die 29 Aktiven wurden elf Übungen abgehalten, die Beteiligung sei jedoch zu verbessern. Mit den zwei Leistungsprüfungen war er aber zufrieden. Die Jugendgruppe umfasst 14 Mitglieder, die regelmäßig geübt und dabei Jugendleistungsabzeichen, Jugendflamme und Wissenstest absolviert haben. Man trifft sich alle 14 Tage. 2016 werden unter anderem zwei Erste-Hilfe-Kurse angeboten. Auf Gemeindeebene sind heuer drei Übungen mit Digitalfunk angesetzt. Reguläre Übungen finden jeden Monat statt. Der Tag der offenen Tür und das Sommerfest finden am Samstag, 4. Juni, statt. Kreisbrandmeister Christof Strobl fand Ausbildungsstand und Jugendarbeit gut und betonte die Wichtigkeit, sich mit den Digitalfunkgeräten auseinanderzusetzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.