Hahnbacher gehen erste Etappe des Jakobsweges auf deutscher Seite von Eslarn nach Fuchsberg
Ein Anfang ist gemacht

Noch 2595 Kilometer bis Santiago de Compostela: Die Hahnbacher Pilger am Ausgangspunkt in Eslarn mit Pfarrer Erwin Bauer (Sechster von links) und Doris Müller (Neunte von links). Bild: mma
Vermischtes
Hahnbach
06.10.2016
42
0

Das Angebot des Pfarrgemeinderats, die erste Etappe des Jakobsweges auf deutscher Seite von Eslarn nach Fuchsberg zu gehen, nahmen bei bestem Wetter 13 Teilnehmer an. Mit Doris Müller von der Erwachsenenbildung hatte man eine fachkundige Führerin gewonnen, die viele Teile des Jakobswegs bereits selbst gegangen ist und ihre Eindrücke schilderte. Zu Beginn spendete Pfarrer Erwin Bauer in der Pfarrkirche in Eslarn den Pilgersegen. Mit einer Besinnung in der Jakobskirche in Fuchsberg bei Teunz ging am Nachmittag eine eindrucksvolle Etappe des Jakobswegs zu Ende. So mancher trug sich bereits für den nächsten Abschnitt ein, der am Sonntag, 16. Oktober, von Teunz nach Mitterauerbach führt. Anmeldungen nimmt bis Donnerstag, 13. Oktober, das Pfarrbüro Hahnbach entgegen.

Weitere Beiträge zu den Themen: Jakobsweg (14)Pfarrei Hahnbach (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.