Hahnbacher Kinder zeigen Rollenspiel zu Beginn der Karwoche
Hahn kräht zweimal

Der Beginn der Karwoche wird in Hahnbach immer ökumenisch gestaltet. Bild: mma
Vermischtes
Hahnbach
23.03.2016
10
0

Ökumenisch begann am Palmsonntag im Klostergarten die Karwoche in der Pfarrei St. Jakobus. Mit größeren und kleineren Palmbuschen und Palmzweigen nahm eine große Schar Erwachsener und Kinder teil an dem Fest, das an den Einzug Jesu in Jerusalem erinnern soll.

Mit ihren Symbolen zeigten Mädchen und Buben die Rollen der Hauptakteure auf. Da war der Verräter Judas mit seiner Geldkassette oder Petrus mit dem Hahn, der zweimal krähte, nachdem der Apostel Jesus dreimal verleugnet hatte. Auch der römische Statthalter Pontius Pilatus mit der Wasserschüssel, in der er seine Hände in Unschuld wusch, und Simon von Cyrene, der Jesus das Kreuz tragen helfen musste, waren vertreten. Veronika hatte ein Tuch dabei, in das Jesus sein Gesicht gedrückt haben soll.

Nach einem Zug um die Kirche, mahnte Pfarrer Dr. Christian Schulz, "in der Liebe Christi zu bleiben". Die Passion lasen Kinder und Erwachsene in verteilten Rollen in einer kindgerechten Transkription. Auch die anschließenden Fürbitten wurden von Schulkindern vorgetragen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.