Hahnbacher Vorschulkinder erhalten Besuch von zwei Brandschutzerziehern
Gebückt Brandherd verlassen

Vermischtes
Hahnbach
07.07.2016
8
0

Die Hahnbacher Kindergartenkinder bekamen Besuch von der Feuerwehr. Die beiden Brandschutzerzieher Andreas Pryzbilla und Tobias Göbl wurden dort schon sehnsüchtig erwartet.

Die beiden Feuerwehrleute brachten den Mädchen und Buben den richtigen Umgang mit Zündhölzern bei und vermittelten ihnen die Telefonnummer 112 der Feuerwehr. Die Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren durften gleich selbst einen Notruf absetzen. Dabei erfuhren sie, welche Angaben hier wichtig sind. Vor allem sollten sie nicht sofort auflegen, sondern immer auf Rückfragen warten. Versüßt wurde den Kleinen der Vormittag mit Belohnungs-Gummibärchen.

Außerdem erfuhren die Kinder Wissenswertes über Rauchmelder. Gemeinsam waren altersgerechte Quizfragen zu lösen. Auch probten die Feuerwehrleute das umsichtige Verlassen des Kindergartens in einem Brandfall.

Die Kinder mussten dabei, angeführt von einer Erzieherin, gebückt den Raum verlassen und über den Fluchtweg nach draußen zum Sammelplatz gehen. Dort überprüfte die Kindergärtnerin die Vollzähligkeit der Gruppe. Abschließend stand das Spritzen mit einem Feuerwehrschlauch an dem Programm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kindergarten Hahnbach (1)Brandschutzerzieher (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.