Hauptversammlung der Feuerwehr Hahnbach
Mit Fahrzeugen gut ausgestattet

Der neuen Vereinsführung der Feuerwehr Hahnbach um Vorsitzenden Gerhard Preuß (hinten, Sechster von links) gratulierten Bürgermeister Bernhard Lindner und Kreisbrandinspektor Karl Luber (von links) sowie 2. Bürgermeister Georg Götz und HKA-Vorsitzender Martin Wild (von rechts). Bild: ibj
Vermischtes
Hahnbach
11.03.2016
55
0

Vorsitzender Rudi Siegert kandidierte aus persönlichen Gründen nach sieben Jahren nicht mehr. Seinen wie auch alle weiteren Posten, die bei der Neuwahl zur Abstimmung standen, konnte die Feuerwehr Hahnbach bei ihrer Hauptversammlung problemlos neu besetzen.

Unter den 268 Mitgliedern der Wehr mit steigendem Altersdurchschnitt sind 84 Aktive, darunter 13 Frauen. 2. Vorsitzender Stefan Gericke listete die Aktivitäten des Vereins auf. Besonders hob er den Tag der Feuerwehr mit Segnung des neuen Mehrzweckfahrzeugs und die offizielle Übergabe des Hilfeleistungsfahrzeugs HLF 20/16 hervor.

Größere Ausgaben


Der Kassenbericht wies nach größeren Investitionen und dem Kauf eines größeren Zeltes deutliche Mehrausgaben aus.

Kommandant Michael Iberer sprach angesichts von 49 Einsätzen (8 Brände, 27 technische Hilfeleistungen und Verkehrsunfälle, 8 Absperrdienste und Sicherheitswachen, 6 Tierbergungen und Wespenversetzungen) von einem lebhaften Jahr. 1060 Helferstunden seien dabei geleistet worden. 31 Aktive besuchten Fortbildungsveranstaltungen. Die Einweisung am HLF nimmt jeweils etwa fünf Stunden in Anspruch.

2. Kommandant Günter Berger verwies auf 46 Übungen mit durchschnittlich 26 Teilnehmern bei steigender Tendenz. Hinzu kämen Atemschutz-Jugendübungen, für die UG-ÖEL (Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung) und zur Vorbereitung auf Leistungsprüfungen. Er appellierte an die aktiven Kräfte, an mindestens zwölf Übungen im Jahr teilzunehmen.

Vereinsregister: Gute Idee


Bürgermeister Bernhard Lindner betonte, die Eintragung ins Vereinsregister stehe der Feuerwehr gut zu Gesicht. Zur gewünschten Ersatzbeschaffung für das Tanklöschfahrzeug ließ er anklingen, dass nach den letzten Großinvestitionen in den Fuhrpark die Ansprüche in nächster Zeit etwas geringer gehalten werden sollten. Die jährliche Bedarfsbeschaffung sei damit freilich nicht gemeint: Hier habe die Sicherheit der Feuerwehrleute oberste Priorität.

Übungen bleiben wichtig


Für die Pfarrei dankte Kirchenpfleger Konrad Huber für die vielen Absperrdienste bei Umzügen. Für die Primiz-Feier von Daniel Fenk bat er um Mithilfe. Kulturausschussvorsitzender Martin Wild würdigte die Übernahme von Ehrenämtern und den Fahrdienst im Ferienprogramm.

Kreisbrandinspektor Karl Luber unterstrich, mit dem Fuhrpark in Hahnbach könne man leben. Um die Einsatzbereitschaft zu halten, dürfe der Übungsbesuch nicht vernachlässigt werden. Die Gründung einer Kinderfeuerwehr sei eine gute Möglichkeit, Nachwuchs zu gewinnen. Mit der Inbetriebnahme des Digitalfunks ab April würden die Einsatzbedingungen optimiert.

Kinderfeuerwehr und SatzungsänderungZur Gründung einer Kinderfeuerwehr in Hahnbach machte Kommandant Michael Iberer deutlich, dass man mit einer frühen Bindung von Kindern ab sieben Jahren an die Feuerwehr die Nachwuchsgewinnung positiv beeinflussen könne. Die Kleinen sollten spielerisch in zweiwöchigem Abstand an die Wehr und ihre Aufgaben herangeführt werden. Ihre Betreuung übernehmen Marion Bäumler, Maximilian Novak und Karin Weber.

Auf Vorschlag des Vorstands beschloss die Versammlung eine Änderung der Vereinssatzung. Unter anderem soll die FFW Hahnbach ins Vereinsregister beim Amtsgericht eingetragen werden.

Das Beitrittsalter wird von bisher zwölf auf sieben Jahre gesenkt. Der Mitgliedsbeitrag wird von jährlich zehn auf zwölf Euro für Mitglieder ab 16 Jahren angehoben und jeweils zum 30. April eingezogen. (ibj)


NeuwahlenVorsitzender: Gerhard Preuß

Stellvertretender Vorsitzender: Rudi Siegert

Kassier: Marion Bäumler

Schriftführer: Annemarie Lindner

Vertrauensleute: Dominik Preuß, Verena Rußwurm, Richard Schuster und Josef Winkler

Kinderfeuerwehrbeauftragte: Karin Weber

Kassenprüfer: Franz Iberer und Hans Kummert (ibj)
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1576)Feuerwehr Hahnbach (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.