Hauptversammlung der Feuerwehr Kötzersricht
Zusammenhalt vorbildlich

Vermischtes
Hahnbach
28.01.2016
19
0

In beeindruckender Harmonie und großer Einigkeit verlief die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Kötzersricht. Auch nicht alltäglich: Vorsitzender Franz-Josef Rauch konnte nahezu alle Mitglieder begrüßen.

Kötzersricht. In seinem Bericht verwies er auf ein sehr bewegtes Vereinsjahr. Lobend erwähnte er die stets zahlreiche Teilnahme an den Veranstaltungen in der Gemeinde, vor allem bei kirchlichen Anlässen wie Floriansamt und Fronleichnam.

Ausflug des Vereins


In der Teilnahme am Hahnbacher Faschingszug und der Bewirtschaftung einer Bar beim Marktfest sehe er eine besondere Stärkung der Gemeinschaft.

Als Erfolg betrachtete er auch den Vereinsausflug mit Besichtigung der Allianz-Arena und des Franz-Josef-Strauß-Flughafens. Der Kameradschaftsabend mit Mitgliederehrungen soll aus organisatorischen Gründen weiterhin in Laubhof abgehalten werden.

Unfälle verhüten


Kommandant Martin Weiß verwies auf einen Einsatz im eigenen Bereich und auf die personellen Unterstützungen bei Einsätzen der Stützpunktwehr Hahnbach.

Das gute Verhältnis zur Nachbarwehr stellte er besonders heraus. Die Unterweisung in den Unfallverhütungsvorschriften machte der Hahnbacher Kommandant Michael Iberer. Auch ließ man sich die Einsatzmöglichkeiten des neuen HLF 20 in Hahnbach vorstellen.

Übungsmöglichkeit nutzen


Die Möglichkeit der Teilnahme am Übungsbetrieb in Hahnbach solle genützt werden. Die Schlauchkästen in Kötzersricht, Kümmersbuch und Laubhof wurden gewartet und instand gesetzt. Selbst wenn wenig Gerät vorhanden ist, müsse dies ständig einsatzbereit gehalten werden, betonte Weiß. Laut Kassier Michael Heidlinger sind die finanziellen Verhältnisse stabil. Die Beitragserhöhung habe daran einen erheblichen Anteil, erklärte er. Bürgermeister Bernhard Lindner bescheinigte den Feuerwehrleuten eine vorbildliche Kameradschaft.

"Die Feuerwehrkameradschaft trägt erheblich zum Zusammenhalt von Kötzersricht, Kümmersbuch und Laubhof bei." Die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Hahnbach habe schon über Jahrzehnte Vorbildfunktion und finde durch andere Wehren Nachahmung. Auch die Bescheidenheit bei den Ansprüchen in der Bedarfsbesprechung stellte er heraus.

Größere Bandbreite


Für Kreisbrandrat Fredi Weiß gibt es in der Wichtigkeit kleiner und großer Feuerwehren keinen Unterschied. Wichtig sei die ständige Einsatzbereitschaft.

Die demografische Entwicklung erfordere insbesondere tagsüber die personelle Unterstützung der Stützpunktwehren durch kleinere Wehren aus dem Nachbarbereich. Die immer größere Bandbreite von Einsatzsituationen könne nur gemeinsam bewältigt werden. Weiter informierte er über die Aufgaben des Kreisfeuerwehrverbandes und dankte Franz-Josef Rauch für seine Mitarbeit. Abschließend einigte man sich, einen Tagesausflug künftig im zweijährigen Turnus anzubieten. In den Sommermonaten sind ein Bilderabend im Biergarten und Betriebsbesichtigungen geplant.
Die Feuerwehrkameradschaft trägt erheblich zum Zusammenhalt von Kötzersricht, Kümmersbuch und Laubhof bei.Bürgermeister Bernhard Lindner
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1115)Kötzersricht (15)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.