Hernstprüfung in Süß
Schäferhunde beweisen ihren Spürsinn

Vermischtes
Hahnbach
17.11.2016
31
0

Süß. Wochenlanges Training sollte sich auszeichnen: Zehn Teilnehmer traten zur Herbstprüfung des Vereins für Deutsche Schäferhunde in Süß an. An einem nasskalten Morgen folgten Mensch und Hund vor vielen Zuschauern und unter den wachsamen Augen des Leistungsrichters Bernhard Babl den zuvor gelegten Spuren. Die sechs Vereinsmitglieder und vier Gäste erzielten in der ersten Kategorie alle sehr gute bis vorzügliche Ergebnisse. Bestandteile waren Fährtenarbeit, Unterordnung/Gehorsam und Schutzdienst, die zu der Gesamtbewertung führten (300 Höchstpunktzahl). Einem Frühstück im Vereinsheim folgte die Prüfungsabteilung B (Gehorsam) mit Ergebnissen von 80 bis 96 Punkten. Die letzte, spannendste Kategorie, den Schutzdienst, bestanden nachmittags abgesehen von einer Disqualifizierung alle mit hoher Punktzahl. Susanne Müller aus Regensburg schaffte auf der FH1 mit ihrer Hündin Banji von Porta Principalis Dextra die vollen 100 Punkte. Der Tagessieg ging an Vereinsmitglied Oktay Cakmak und seinen Rüden Bozkurt del Camino Duro (291), dicht gefolgt von Hermann Rösch und seinem Ullo vom Haus Pürkner (283). Platz drei sicherte sich Gastteilnehmerin Petra Sambale mit Unikum vom Aalenbach, Platz vier teilten sich Mitglied Shawn Brooks mit Bea vom Rhöner Hof und Gast Magdalena Polt mit Kim del Camino Duro. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.