Kirchenpfleger zieht positive Bilanz
Nur der Strom bereitet Sorgen

Konrad Huber. Bild: mma
Vermischtes
Hahnbach
22.08.2016
61
0

Sehr zufrieden sind die Verantwortlichen mit der abgelaufenen Festwoche auf dem Frohnberg. Dass sie so viele Menschen anlockte, bereitet Kirchenpfleger Konrad Huber aber auch Sorgen.

(mma) "Unser Frohnbergfest wird immer beliebter", stellte Konrad Huber fest: "Die Pilger kommen nicht nur aus der ganzen Oberpfalz und Franken, sondern oft von weit her. Man braucht sich ja nur die Autokennzeichen anzuschauen." Natürlich bedeutet aber auch den Hahnbachern "ihr" Berg sehr viel - schließlich fühlten sie "sich seit Generationen" mit der dortigen Mutter Gottes verbunden.

Doch auch Sorgen hat der Kirchenpfleger - wegen der äußerst knapp bemessenen Stromversorgung: Auch dieses Jahr gab es wiederholt Engpässe und Stromausfälle, da die Elektrogeräte und damit der Strombedarf bei den Bierbuden Jahr für Jahr zunehmen. "Ich fürchte, dass die Wirte hier einmal richtig Geld in die Hand nehmen müssen", meinte Huber. Er denkt dabei an eine neue, stärkere Stromleitung, eine feste, hygienische, sanitäre Einrichtung und auch an die Renovierung des Spielplatzes. "Aber mit der Zeit kriegen wir auch das alles hin", zeigte er sich zuversichtlich.

Vieles habe heuer aber auch perfekt gepasst: das gute Wetter, die vielen Ehrenamtlichen, Musiker und Sänger, der liturgische Dienst, gerade auch von Mesnerin Rosmarie Rauch und ihrer Tochter Hildegard. Sehr gelobt wurden die 17 Predigten von Pfarrer Dr. Christian Schulz, aber auch die Worte des Ruhestandsgeistlichen Hans Peter Heindl, von Pfarrvikar Christian Preitschaft und der Diakone Dieter Gerstacker und Georg Lindner. Sehr viel Resonanz fanden die Besuche der Bischöfe Dr. Dr. Klaus Küng und Dr. Josef Graf. Huber ist froh, dass es gelungen war, rechtzeitig einen neuen Pächter für die Bergwirtschaft zu finden, der seine Feuertaufe "von Null auf Hundert" bestanden habe. Bei ihm habe man immer ein bisschen mehr Ruhe als im fröhlichen Gewurl bei den Bierbuden gefunden - "für jeden halt nach seiner Façon".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.