Kurs für pflegende Angehörige
Alles gleich selbst ausprobiert

Was tun, um nach einem Sturz zu helfen? Beim Angehörigen-Kurs in Hahnbach wurde vor allem gelobt, dass man die Antworten gleich in der Praxis, mit anderen Betroffenen und am eigenen Leib erfahren konnte. Bild: mma
Vermischtes
Hahnbach
12.02.2016
92
0

Zum Auffrischen der Kenntnisse im Pflegende-Angehörigen-Kurs trafen sich ehemalige Grund- und Aufbau-Kursteilnehmer bei der Firma Standecker in den Räumen des Wunian-Projekts. Kinaesthetics-Trainerin Margarete Hirsch und die AOVE-Mitarbeiterinnen von "Alt werden zu Hause", Monika Hager und Ingrid Götz, freuten sich über eine große Zahl Interessierter.

Dagmar Panzer, eine Trainerkollegin aus Nürnberg und Vorstandsmitglied von Kinaesthetics Deutschland, machte sich persönlich ein Bild vom großen Engagement aller Beteiligten. Deren persönliche Fragen standen im Mittelpunkt - etwa: Wie kann ich nach einem Sturz unterstützen, ohne zu viel heben zu müssen? Auch der Erfahrungstausch war wichtig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.