Marktgemeinde erwirbt marodes Wirtshaus
Bücher statt Bier

Die Anwesen in der Hauptstraße 84 schmiegt sich direkt an das Obere Tor. Das ehemalige Gasthaus Scharf wurde von der Marktgemeinde erworben und soll nach der Sanierung als Bücherei dienen. Dort, wo jetzt noch der Kaugummi-Automat hängt, wird der Haupteingang sein.
Vermischtes
Hahnbach
20.08.2016
55
0

Früher gab's an der Hausmauer Kaugummis. Heute herrscht im Automaten gähnende Leere. Die Scheiben sind eingeschlagen. Die Hausmauer bröckelt. Künftig soll an dieser Stelle der Haupteingang für die neue Bücherei in Hahnbach liegen. Dazwischen steht eine Sanierung für eine Million Euro.

Die Marktgemeinde erwarb das marode Gebäude, zentral gelegen an der Hauptstraße 84 neben dem Oberen Tor. Früher gingen in dem Anwesen die Gäste zu Tag- und Nachtzeiten ein und aus. Es beherbergte eine Gastwirtschaft und eine Metzgerei. Seit 18 Jahren steht das mittlerweile heruntergekommene Gebäude leer. Das soll sich ab 2017 ändern. Unterstützt wird die Kommune bei der Finanzierung durch das Kommunalinvestitionsprogramm (Kip). Gerade noch so "um fünf Euro" sei Hahnbach in die Richtlinien zur Förderung von Investitionen finanzschwacher Kommunen in Bayern gerutscht, sagte Bürgermeister Bernhard Lindner beim Besuch von Regierungspräsident Axel Bartelt am Donnerstag. 855 100 Euro wird die Förderung für das Projekt betragen. Es ist das Ergebnis eines Jahrzehnte langen Bemühens der Städtebauförderung. Ein Teil des Anwesens wird abgerissen, ein Teil saniert. "Das ist gut investiertes Geld", zeigte sich Bartelt überzeugt, denn derzeit sei das Gebäude eher ein Schandfleck an der Ortseinfahrt.

Im einstigen Schankraum werde künftig die Empfangstheke stehen und Platz für Lesungen oder andere kulturelle Veranstaltungen geschaffen. "Wir hoffen, ein kleines Kulturzentrum errichten zu können", blickte Bürgermeister Lindner in die Zukunft.

Das ist wirklich ein Schandfleck.Regierungspräsident Axel Bartelt über die ehemalige Gastwirtschaft
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.