Ministranten bieten Plätzchen für guten Zweck an
Backen mit Liebe

Als fleißige Bäcker erwiesen sich die Hahnbacher Ministranten und freuten sich mit ihren Küchenchefs und Pfarrer Dr. Schulz über die duftenden Super-Ergebnisse. Bild: mma
Vermischtes
Hahnbach
18.12.2015
10
0

Wenn Plätzchen so schnell wie warme Semmeln weggehen, dann wurden sie höchst wahrscheinlich mit Liebe gebacken. Dies garantierten natürlich die Hahnbacher Ministranten, unter der fachkundigen Leitung von Lydia Demleitner-Kotz und mit Hilfe von Rosmarie Rauch und Hildegard Bauer. Dreimal trafen sich jeweils über 20 Messdiener über drei Stunden lang in der Küche der Volksschule, um Geschicklichkeit und Fingerfertigkeit zu beweisen.

Die Bandbreite der fabrizierten kleinen Köstlichkeiten reichte von Lebkuchen, Schokocrossies, Haferflockenplätzchen, Kokos-Lemon-Kipferl, Zitronensterne, Raffaelos, Makronen, Schokoladenbrot über Vanillekipferl bis hin zu vielen anderen leckeren Verführungen. Dankenswerterweise kamen auch noch weitere großherzige Plätzchenspenden von vielen Hobbybäckerinnen dazu.

Pfarrer Testesser


Die diffizile Arbeit des Eintütens war schließlich Pfarrer Dr. Christian Schulz und einem weiteren Team aufgetragen, der sich zudem als versierter Kenner und Testesser erwies. Vor und nach den Gottesdiensten wurden dann Hunderte der weihnachtlich verpackten transparenten Tüten zum Kauf angeboten, die schnell Abnehmer fanden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pfarrei (81)Plätzchen (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.