Neueröffnung Bistro-Pilsbar Tiffany
Manche Liebe hat hier begonnen

HKA-Vorsitzender Martin Wild, Bürgermeister Bernhard Lindner (von links) und Diakon Dieter Gerstacker (Dritter von rechts) wünschten den Ehepaaren Robert und Christine Sperber (Mitte) sowie Klaus und Sabine Wilde (rechts) einen erfolgreichen Geschäftsbetrieb. Bild: ibj
Vermischtes
Hahnbach
10.03.2016
373
0
Entgegen dem allgemeinen Trend des Wirtshaus-Sterbens wurde in der Sulzbacher Straße in der ehemaligen Spielothek die Bistro-Pilsbar Tiffany neu eröffnet. Robert Sperber und Klaus Wilde haben das Gebäude des einstigen Café-Restaurants Sieger im vergangenen Jahr gekauft.

Viele kennen es noch aus den 60er-Jahren als Tanzlokal Amorellabar und später als Diskothek Tiffany und Village: Manche Bekanntschaft mit späterer Heirat kam dort bei Live-Musik mit dem Stern-Trio oder den Rubinos zustande. Mit großem Aufwand haben es die neuen Besitzer umgestaltet - und doch das Flair der ehemaligen Disco und den Zeitgeist der 60er- und 70er-Jahre erhalten. Sitzecken und Pilstheke laden zum Karteln ein, außerdem gibt es Billard, Kicker und Dart-Automaten.

Zur Eröffnung gab Diakon Dieter Gerstacker dem Lokal, Mitarbeitern und Gästen den kirchlichen Segen. Bürgermeister Bernhard Lindner gratulierte namens der Gemeinde und überreichte das Marktwappen. Kulturausschussvorsitzender Martin Wild fühlte sich in seine Jugend zurückversetzt. Beide zollten den Betreibern Respekt für den Mut zu ihrer Entscheidung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Geschäftseröffnung (7)Bistro-Pilsbar Tiffany (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.