Solidarität geht durch den Magen
Solibrot-Aktion bringt 430 Euro ein

Mit Bäckermeisterin Gabi Wiesnet (rechts) freuen sich (von links) Pfarrer Dr. Christian Schulz, KDFB-Bezirksvorsitzende Margarete Hirsch und Schatzmeisterin Angela Geier über den Erlös der Aktion. Bild: ibj
Vermischtes
Hahnbach
22.04.2016
4
0

Zu einem überraschend großen Erfolg wurde die Solibrot-Aktion, welche auf Anregung des Katholischen Frauenbundes (KDFB) für das Hilfswerk Misereor in der Pfarrei Hahnbach organisiert wurde. Nach dem Motto des afrikanischen Sprichworts "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten können das Gesicht der Welt verändern" wurde deshalb in der Bäckerei Wiesnet ein spezielles Mehrkornbrot aus Roggen-, Weizen- und Dinkelmehl, sowie Leinsamen, Sonneblumenkernen, Sesam und Karotten gebacken. Vom Aschermittwoch bis Karsamstag gab es dieses Brot mit einem Benefizanteil von 50 Cent pro Pfund im Sortiment. 594 Mal ging es über die Ladentheke. Aufgestockt durch die Bäckerei und mit Spenden kam der Betrag von 430 Euro zusammen. Die Summe geht an das Projekt gegen weibliche Genitalverstümmelung in Afrika. Das Geld kann für die Umschulung ehemaliger Beschneiderinnen sowie für die Unterstützung betroffener Frauen eingesetzt werden.

Bezirksvorsitzende Margarete Hirsch und Schatzmeisterin Angela Geier bedankten sich mit Geistlichem Beirat, Pfarrer Dr. Christian Schulz, für die Unterstützung. Er meinte dazu: "Hier geht Liebe und Solidarität durch den Magen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.