SV größter Verein in der Marktgemeinde Hahnbach
Ein Riese: Über 1000 Mitglieder

Vermischtes
Hahnbach
31.03.2016
95
0
 
Eine erfolgreiche Arbeit wünschte Bürgermeister Bernhard Lindner (links) dem neuen Vorstand des SV Hahnbach. Bilder: ibj (2)

Mit 1068 Mitgliedern, davon 446 Frauen, ist der SV der stärkste in der Gemeinde Hahnbach. In großer Harmonie ging die ausgezeichnet besuchte Generalversammlung über die Bühne. Bei den Wahlen stellten sich alle Vorstandsmitglieder wieder zur Verfügung.

Vorsitzender Hans Luber zeigte sich in seiner Bilanz zufrieden mit dem Verlauf der vergangenen drei Jahre unter seiner Führung. Besonders würdigte er den Einsatz der Sponsoren, aber auch der Helfer, insbesondere aus der älteren Generation, die viele unentgeltliche Arbeitsstunden auf dem Sportgelände leisteten. Beruhigend sei, dass nach oftmaligem Pächterwechsel im Sportheim eine gewisse Kontinuität eingekehrt sei. Die sportlichen Erfolge wertete er als Beleg für die gute Arbeit der Übungsleiter.

Einiges geboten


Schriftführerin Heidi Rösl zeigte die außersportlichen Veranstaltungen wie Sportlerkirwa, Beteiligung an Ferienprogramm, Marktfest und Kegelmarktmeisterschaft, Kinderfasching, Kappenabend und Megaparty nach dem Faschingszug auf. Zugunsten der Fußball-Junioren wurde ein Preisschafkopf abgehalten. Den Saisonabschluss feierte man mit dem Event "Ab in die Winterpause". Monatlich gab es Altpapiersammlungen. Kassier Josef Bauer sprach von einer stabilen Finanzsituation. Bei den Ausgaben schlügen die Verbandsabgaben sehr zu Buche, die durch Aktionen aufgefangen würden.

Die Spartenleiter informierten über das Geschehen in ihren Abteilungen. Neben den sportlichen Aktivitäten wird großer Wert auf die Geselligkeit gelegt. Auch beim SV ist die Fußballsparte die größte Abteilung. Im Nachwuchsbereich kümmern sich 24 Trainer und Betreuer ehrenamtlich um 150 Kinder und Jugendliche, die ansprechende Platzierungen erreichten. Bei den A-, B-, C- und D-Junioren besteht mit der DJK Gebenbach und den Sportfreunden Ursulapoppenricht eine Spielgemeinschaft. Der demografische Wandel macht sich bemerkbar.

Bei den Senioren 1 und 2 waren in der laufenden Saison wegen der bedenklichen Tabellensituation Trainerwechsel nötig. Das Aushängeschild des Vereins sind die Volleyball-Damen. Die vier Mannschaften erreichten beachtliche Erfolge. Zehn Jugendteams, allesamt Mädchen, knüpfen an die Erfolge der Seniorinnen an. Mit der Errichtung eines zweiten Beach-Volleyballfeldes auf dem Sportgelände erhofft man sich, in Kooperation mit der Schule Nachwuchs zu gewinnen.

In der Tischtennisabteilung befinden sich fünf Herren- und Jugendmannschaften im Spielbetrieb, die beachtliche Platzierungen erreicht hatten. Die Gymnastiksparte veranstaltet sechs Kurse für alle Altersklassen. Guten Zuspruch finden die Angebote für Kinder. Die Tanzgruppen hatten beim Kinderfasching ihren ersten Auftritt. Die Läufersparte beteiligte sich mit fünf Teams am Landkreislauf. Auch die Spartenleiter Wandern und Alt-Herren-Fußball berichteten aus ihren Abteilungen. Die Dart-Abteilung wurde aufgelöst.

Geld gut angelegt


Bürgermeister Bernhard Lindner lobte das breitgefächerte Angebot des SV für alle Altersgruppen. Anerkennung verdiene die hervorragende Jugendarbeit. Der Verein mit seinen vielen Sparten stelle die Gemeinde nach außen positiv dar. An der kostenlosen Nutzung der Josef-Graf-Halle solle festgehalten werden. Die Investitionen der Kommune für das Sportgelände seien gut angelegtes Geld. Kulturausschussvorsitzender Martin Wild würdigte den ehrenamtlichen Einsatz und stellte weitere finanzielle Unterstützung in Aussicht.VorstandVorsitzender: Hans Lube r Stellvertreter: Wolfgang Dotzler, Hermann Graf, Hans Kummert

Kassenwart: Josef Bauer Stellvertreter: Matthias Götz

Schriftführerin: Heidi Rösl Stellvertreterin: Evi Höllerer

Technischer Leiter: Peter Rösch

Ehrenamtsbeauftragte: Anneliese Hoffmann

Vereinsbeiräte: Peter Fiedler, Bernhard Gericke, Florian Rauch, Christof Reichert, Günter Ritter, Michael Rösch, Norbert Rösch, Christian Seifert, Thomas Tilgen und Hans Winkler

Kassenprüfer: Florian Rauch und Thomas Weiß

Ehrennadeln/Urkunden

60 Jahre Mitgliedschaft: Rudi Falk, Hermann Graf, Dieter Klober und Josef Ritter sen.

50 Jahre: Josef Adam, Erwin Endisch, Konrad Huber, Josef Rauch und Eberhard Postrach

40 Jahre: Martin Hirmer, Franz Koch, Johann Lederer, Richard Neiswirth, Horst Rauh, Werner Strobl und Helmut Wawersig

25 Jahre: Christina Hofmann, Benjamin Mildner, Sebastian Mildner, Norbert und Renate Seebauer

Fußball: Christian Meier, Markus Rauch und Michael Rösch (200 Spieleinsätze)

Volleyball: Veronika Dehling (300 Spiele) und Anna Fleischmann (200 Spiele) ibj)
Weitere Beiträge zu den Themen: Generalversammlung (48)SV Hahnbach (118)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.