Wurden sie gestört?
Einbrecher müssen Beute für 25000 Euro zurücklassen

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Hahnbach
17.06.2016
232
0

Sie hätten um ein Haar Beute im Gesamtwert von etwa 25 000 Euro gemacht, doch müssen die Einbrecher im letzten Moment gestört worden sein. Denn sie ließen das gesamte Diebesgut zurück.

Laut Pressebericht der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg hatten sich die Täter in der Nacht zum Freitag Zugang zum Sportgelände des SV Hahnbach an der Umgehungsstraße verschafft. Sie brachen dort das Tor einer Garage auf, in der die Geräte zur Platzbewirtschaftung lagerten. Fast alles, was sie darin fanden - darunter ein hochwertiger Aufsitzmäher und weitere motorbetriebene Arbeitsmaschinen im Gesamtwert von etwa 25 000 Euro -, stellten sie auf dem Garagenvorplatz bereit. Offensichtlich wollten sie es dort Abholen. Sie kamen allerdings nicht mehr zum Abtransport der Beute. "Möglicherweise wurden sie bei der Tatausführung gestört", vermutet man vonseiten der PI Sulzbach-Rosenberg.

Der Polizei liegt die Aussage einer Zeugin vor, die gegen 4.30 Uhr auf dem Sportgelände einen weißen Pritschenwagen mit grauem Planen-Aufbau beobachtete. Fünf Leute sollen sich bei dem Fahrzeug aufgehalten haben. Weitere Hinweise nimmt die PI unter 09661/8 74 40 entgegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.