Denkmalpreis des Bezirks geht an Angela und Max Völkl
Abbruchkandidat wird Vorzeigeobjekt

Der Lohn für harte Arbeit: Angela und Max Völkl (rechts) bedanken sich für die Auszeichnung mit dem Denkmalpreis durch Bezirkstagspräsident Franz Löffler. Bild: otj
Lokales
Hemau
05.10.2015
15
0
Ein Höhepunkt des Oberpfälzer Kulturlebens ging am Donnerstagabend im Weismannstadel über die Bühne - die Verleihung des Denkmalpreises des Bezirks Oberpfalz. Und weil sich die Jury in diesem Jahr nicht entscheiden konnte, wurden erstmals zwei Objekte ausgezeichnet: der Weismann-Stadel in Hemau und das Lederer-Anwesen in Tännesberg.

Während Andrea und Thomas Semmler den Abend in der Rolle des Gastgebers im sanierten Weismann-Stadel verbrachten, konnten sich Angela und Max Völkl ganz aufs Feiern konzentrieren. Bezirkstagspräsident Franz Löffler betonte in seiner Laudatio, dass das Lederer-Anwesen in Tännesberg nur dank des zupackenden Wesens und des handwerklichen Geschicks der Völkls möglich gewesen sei. Der später als Gasthof genutzte Hof aus der ersten Mitte des 19. Jahrhunderts mit Halbwalmdach und Gewölbekeller habe eine wichtige Bedeutung für das Erscheinungsbild des Marktplatzes von Tännesberg. Besonders hervorzuheben sei das persönliche Engagement der Völkls.

Beim Lederer-Anwesen werde deutlich, dass ein Denkmal weit mehr ist als eine schön anzusehende Ansammlung von Mörtel, Putz und anderen Materialien. So werde das Anwesen nicht nur als Wohnhaus der Familie Völkl genutzt. Viel mehr würde das Gebäude einer Tradition folgend wieder als Gasthaus und damit ein Ort für zentrale Treffen der Tännesberger etabliert.

Bereits 2002 sei es wieder eröffnet worden. "Das ,Lederer' ist damit nicht nur denkmalpflegerisch-architektonisch, sondern auch gesellschaftlich wieder ein Mittelpunkt von Tännesberg und der Region." Dies sei ein Musterbeispiel, wie ein unter Denkmalschutz stehender "Abbruchkandidat" von einer jungen Familie Stück für Stück und mit großem Engagement wieder mit Leben erfüllt werden kann. "Wahrlich ein Vorzeigeobjekt", zeigte sich Löffler begeistert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.