"Schwandorfer Marionettentheater" erhält den Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz
Ehre für die "Strippenzieher"

Raimund Pöllmann (links) und seine Frau Christine (daneben) sind das Herz des Teams, das den Preis erhalten hat. Bild: otj
Lokales
Hemau
05.10.2015
4
0
Ein Höhepunkt des Oberpfälzer Kulturlebens ging am Donnerstag Abend im Weismannstadel über die Bühne - die Verleihung der Denkmal- und Kulturpreise des Bezirks Oberpfalz in den Sparten, "Objektkunst und Installation", "Neuer Heimatklang", sowie "Kleinkunst". In der letzteren Kategorie wurde das "Schwandorfer Marionettentheater ausgezeichnet.

Als der Preis in der Kategorie "Kleinkunst" vergeben wird, ist es auf einmal ziemlich voll auf der kleinen Bühne des Weismannstadels. Denn in Raimund Pöllmann sieht Laudator Norbert Neugirg zwar den Menschen, bei dem seit vier Jahrzehnten "alle Fäden zusammenlaufen". "Die Puppen tanzen" lasse er allerdings mit einem hochengagierten Team aus Familie und ehemaligen Schülern, die sich neben dem Puppenspiel auch um Technik, Ton und Requisiten kümmerten.

Begonnen habe alles 1977, als Lehrer Pöllmann mit einer Schülergruppe zum Jahresabschluss ein Puppentheater mit selbst gebastelten Tonfiguren aufgeführt habe. "Und was als einmalige Aktion gedacht war, wurde schnell zu einer Tradition, besser gesagt zu ,einem roten Faden' im Schulalltag und bald auch im Schwandorfer Kulturleben."

Neben den Heimspielen in der Schwandorfer Kebbel-Villa habe das Ensemble bald Puppenbühnen in Regensburg, Weiden, Furth im Wald, Sulzbach-Rosenberg und vielen anderen Orten der Region, aber auch in Österreich und Tschechien bespielt. Neugirg stellte vor allem die Kontinuität in den Vordergrund. "Alljährlich bringen die aktuell sieben geübten Puppenspieler um das Ehepaar Pöllmann ein Stück für Kinder und eines für Erwachsene auf die Bühne."

Wer jetzt denke, so eine Puppe gekonnt zu führen, sei ein Kinderspiel, der würde sich bald mit Knoten aus Fäden wieder finden. "Denn so einfach es aussieht - es ist wahrlich eine Kunst." Mit 30 Aufführungen in November und Dezember und einer längeren Vorbereitungszeit, nehme die Leidenschaft auch einiges an Freizeit in Anspruch. (Seite 39)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.