Blumen- und Gartenfreunde Ehenfeld
Gartler putzen Kreisel raus

Freizeit
Hirschau
14.03.2016
17
0

Einen Wechsel an der Spitze gab es bei den Blumen- und Gartenfreunden Ehenfeld. Neue Vorsitzende ist Marion Schlosser.

Sie löst damit Hildegard Brunner ab, die nach zwölf Jahren nicht mehr für dieses Amt kandidiert hatte. Den Posten der Kassenverwalterin, den bisher Schlosser bekleidete, übernahm Ruth Lohner. Für die ebenfalls ausgeschiedene Heidi Falk wurde Judith Meier als Beisitzerin gewählt.

Sehr gut besucht


Kein Platz war im Bierstüberl des Ehenfelder Pfarrheims frei, als Vorsitzende Hildegard Brunner die Jahreshauptversammlung eröffnete. Wie ihrem Bericht zu entnehmen war, stehen für dieses Jahr schon einige Termine fest. So sind für die Samstage 19. März und 2. April Arbeitseinsätze im Dorf geplant.

Der Tag der offenen Gartentür ist am Sonntag, 26. Juni. Am Sonntag, 3. Juli, steht eine Tagesfahrt zur Landesgartenschau in Bayreuth auf dem Programm. Unter dem Motto "Musik für die Augen" gestalteten die Planer die 45 Hektar große Wilheminenaue, in der sicher viele Anregungen auf die Besucher warten.

Bürgermeister Hermann Falk gab eine Bitte von Landrat Richard Reisinger weiter: Die Blumen- und Gartenfreunde sollten die pflanzliche Gestaltung des Kreisverkehrs am Ortsrand übernehmen, regte er an. Die Mitglieder ließen sich nicht lange bitten und sagten zu.

Stephan Kordick hielt dann einen Vortrag über die "Geomantische Gartengestaltung für alle Sinne". Geomantie bedeutet, Lebensräume nach den Bedürfnissen der menschlichen Seele und im Einklang mit der Ortskraft zu gestalten. "Jeder Ort oder Platz braucht eine Mitte, die Atmosphäre ausstrahlt", betonte der Referent. Diese entscheide darüber, ob man sich dort wohlfühle oder nicht. Dazu müssten Wege mit unterschiedlicher Beschaffenheit angelegt werden, die die Sinne anregten und keine Sackgassen, sondern miteinander verbunden seien.

Garten als ruhender Pol


Abwechslungsreich gestaltete Gärten und Gebäude hätten mehr Energie, die sich auf die Bewohner übertrage. Sei der Garten interessant und bunt, so treffe das auch auf das Leben seines Besitzers zu. Abschließend meinte der Geomant aus Ursensollen: "Der Raum und der Garten ist immer stärker als der Mensch. Wenn Sie den Garten abwechselnd gestalten, holen Sie sich den Garten Eden nach Hause. Sie haben einen ruhenden Pol, der immer mehr Menschen fehlt."

VorstandVorsitzende: Marion Schlosser , Stellvertreter: Bernhard Meier

Kassenverwalterin: Ruth Lohner

Schriftführerin: Gudrun Lohner-Volgger

Beisitzer: Albert Meyer, Gertrud Kustner, Ingrid Reichl und Judith Meier (fdl)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.