Hirschauer Fasching läuft an
„Kids of Africa“ ein Hingucker

Freizeit
Hirschau
10.01.2016
84
0

Einige Jahrzehnte hielt der Hirschauer Fasching einen Dornröschenschlaf. Vor zwei Jahren aber wurde er wachgeküsst.

Animiert durch Bildervorträge von Stadtheimatpfleger Sepp Strobl über die Blüte des närrischen Zeit in den 1950er-Jahren, organisierte Zwergerltreff-Leiterin Michaela Meier erstmals wieder einen Rosenmontagszug. Von diesem inspiriert, machte sich Regina Merkl 2014 daran, eine Kindergarde auf die Beine zu stellen. Seither wird jeden Montag im Schulhaus trainiert. Vereinsmäßig fand man Unterschlupf beim Musikzug.

Über Fasching hinaus


In der Zwischenzeit ist die Kindergarde zu einem Aushängeschild der Stadt geworden. Die jungen Leute mit Funkenmariechen Pia Wiesnet glänzten bei den verschiedenen Veranstaltungen mit begeisternden Auftritten, dies nicht nur im Fasching, sondern auch beim Internationalen Jugendmusikfestival und bei den Hirschauer Marktplatzfesten. Ein Riesenerfolg war der letztjährige Faschingszug. Rund 350 Maschkerer beteiligten sich daran.

Einen starken Auftritt hatte die Garde am 11.11.2015 um 11.11 Uhr. Die durch einen Jungen verstärkten 14 Mädchen eroberten - angeführt vom achtjährigen Prinzen Aaron I. und von der sechsjährigen Prinzessin Valentina I. - das Rathaus. Bürgermeister Hermann Falk musste beim Prinzenpaar seinen Rathausschlüssel und die - allerdings fast leere - Stadtkasse abliefern.

Damit war der Startschuss zur Faschingssaison 2015/16 gefallen. Ein echter Hingucker waren die Hirschauer "Kids of Africa" beim Ostbayerischen Faschingszug in Nittenau. In den nächsten Tagen nimmt der Hirschauer Fasching richtig Fahrt auf. Für Samstag, 16. Januar, lädt der Musikzug Groß und Klein um 15 Uhr in das Josefshaus zum Faschings-Warm-Up ein. Geboten werden Tanz, Spaß und Unterhaltung, eine reichlich bestückte Tombola und eine Überraschung. Für Live-Musik sorgt die Steirer-Music-Company. Unter dem Motto "Kids of Africa" wirbeln Funkenmariechen Pia Wiesnet und die Gardekinder über das Parkett. Der Eintritt kostet zwei Euro. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Tischreservierungen sind erbeten bei Regina Merkl (0 96 22/44 65) oder Melanie Kamm (01 70/479 49 16).

Zu Fuß durch Stadt


Am Samstag, 30. Januar, startet um 15 Uhr von der Schloss-Brauerei aus der große Kinderfaschingszug durch die Innenstadt. Dabei ist nicht an überdimensionale Festwagen gedacht, sondern an einen Umzug nur für Kinder und Jugendliche zu Fuß und/oder mit Handwagen, jedoch ohne Verstärker mit überlauter Musik. Wenn Kinder- und Jugendgruppen der örtlichen Vereine, Familien oder auch einzelne junge Menschen mit dabei sein wollen, sollen sie sich bei Andrea Wiesnet (Lessingstraße 14, 0 96 22/716 71, andrea.wiesnet@gmail.com) anmelden.

Mit den beiden Veranstaltungen sind die Aktivitäten der Hirschauer Kindergarde nicht erschöpft. Regina Merkls Schützlinge treten am Freitag, 22. Januar, beim Faschingsball des CSU-Kreisverbandes im Hirschauer Josefshaus auf. Richtig turbulent wird es ab dem 4. Februar, dem unsinnigen Donnerstag. Die Kinder tanzen im Seniorenheim Evergreen in Schnaittenbach sowie am Faschingssamstag, 6. Februar, im BRK-Seniorenwohnheim St. Barbara. Nicht fehlen darf die Garde am Faschingssonntag, 7. Februar, beim Faschingszug in Schnaittenbach. Hoch her geht es am Rosenmontag, 8. Februar, ab 14.30 Uhr im Josefshaus beim großen Kinderfasching. Letzte Station ist am Faschingsdienstag, 9. Februar, der Markt Schmidmühlen. Bei einigen Auftritten werden auch die fünf Mädchen der Nachwuchsgarde mit von der Partie sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kindergarde (12)Kids of Africa (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.