Jahresabschlussfeier der Vereins TuS/WE Hirschau
Kooperation mit Nachbarverein lässt hoffen

Der TuS/WE Hirschau ehrte langjährige Mitglieder (von links): Vorsitzender Christoph Weih, zweiter Bürgermeister Josef Birner, Friedrich Herrmann, stellvertretender Vorsitzender Rudolf Wild und Reinhard Birner. Bild: waj
Freizeit
Hirschau
12.02.2016
54
0

Auf eine Reihe von Neuerungen und eine Vielzahl an Veranstaltungen blickte der TuS/WE Hirschau bei seiner Jahresabschlussfeier zurück. Entsprechend positiv fiel auch die Bilanz des Vorsitzenden Christoph Weih aus.

Besonders verwies Weih bei der Zusammenkunft im Sportpark-Restaurant in seinem Jahresrückblick auf die intensivierte Zusammenarbeit mit der DJK Ehenfeld, die nun auch auf den Jugendbereich ausgeweitet worden sei: "Das lässt eine gute Zukunft für den Hirschauer Fußball erwarten." Für die kommende Saison jedenfalls habe sich die Herrenmannschaft noch viel vorgenommen.

In der Öffentlichkeit präsentierte sich der TuS/WE im abgelaufenen Jahr mit acht Veranstaltungen, so vielen wie noch nie. Vom "Budenzauber" und einem Preisschafkopf, von der Ausrichtung des Beachsoccer-Turniers für den Bayerischen Fußballverband im Freizeitpark Monte Kaolino, dem AKW-Juniorcup, dem Sommerfest im Josefshaus-Garten und der Hallenkreismeisterschaft der Jugend bis hin zur Beteiligung am Hirschauer Weihnachtsmarkt tat sich der Verein mit unterschiedlichen Projekten hervor.

Zweiter Bürgermeister Josef Birner betonte die Bedeutung eines funktionierenden Vereinslebens für die Gemeinde. Christoph Weih zeichnete für 300 Spieleinsätze Thomas Meißner aus, für über 400 Michael Haller. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Klaus Uschold, Martin Schwab und Johannes Fleischmann geehrt. Auf 40 Jahre Vereinstreue blickten Reinhard Birner, Reinhard Brem, Walter Forster, Friedrich Herrmann, Klaus Hoffmann, Hans Schadl, Wolfgang Pröls, und Martin Meier zurück.

Ganz besonders lobte Christoph Weih die Arbeit der Helfer im Hintergrund, namentlich von Peter Lang, Willi Lang, Alfred Flierl und Eduard Pfab sowie das unermüdliche Engagement von Jugendleiterin Hildegard Gebhardt. Des Weiteren dankte der Vorsitzende dem Förderkreis mit seinem Vorsitzenden Wolfgang Weih, der den Verein immer wieder finanziell unterstütze.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahresabschlussfeier (10)TuS/WE Hirschau (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.