Jahreshauptversammlung beim Obst- und Gartenbauverein Hirschau
Alles bestens

Der Obst- und Gartenbauverein ehrte einige langjährige Mitglieder (von links): Vorsitzender Roland Maier, Franz Scharl, Wolfgang Köper, Alfred Härtl, Josef Ernstberger, Alfred Flierl und 2. Vorsitzender Erwin Hauser. Bild: fg
Freizeit
Hirschau
30.01.2016
100
0

Beim Obst- und Gartenbauverein Hirschau läuft alles rund - diese positive Bilanz zog Vorsitzender Roland Maier bei der Jahreshauptversammlung.

Die Mitgliederzahl blieb mit 220 konstant, sechs neue Mitglieder glichen fünf Todesfälle und eine Kündigung aus Altersgründen aus. 3. Bürgermeister Peter Leitsoni dankte dem Vorstand, aber auch den Mitgliedern für ihren Einsatz für die Natur.

In seinem Rückblick stellte Maier fest, dass 2015 alle geplanten Veranstaltung auf gute Resonanz gestoßen seien, keine einzige habe abgesagt werden müssen. Sehr gut aufgenommen worden mit der Rekordabnahme von 105 Säcken sei die Sammelbestellung von Biokompost, ebenso die Pflanzentauschbörse mit 30 Interessenten.

Die Busfahrten zum Blütenzaubergarten in Störnstein mit Besuch der Brennerei Kriechenbauer und zum Botanischen Garten hätten viele neue Anregungen zur Gartengestaltung gegeben, ebenso der Vortrag zur Balkonbepflanzung. Ein voller Erfolg war laut Maier das Adventskranzbinden. 63 000 Liter seien bei der Heizölsammelbestellung geordert worden: "Das bedeutet eine durchschnittliche Ersparnis von 73 Euro pro Besteller."

Der trockene warme Sommer ließ die Obstverwertung vergangenes Jahr zum Draufzahlgeschäft werden. Lediglich an drei Tagen war geöffnet, 2500 Liter Apfelsaft wurden abgefüllt. Dazu kam, dass für die Reparatur des hydraulischen Presszylinders 3600 Euro aufzubringen waren. Diese Reparatur und die Erhöhung der Abgaben an den Landesverband auf 3,50 Euro bewogen die Mitglieder, die Anhebung des Jahresbeitrags auf acht Euro einstimmig zu befürworten.

Acht Mitglieder wurden für langjährige Treue ausgezeichnet. Die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten: Franz Scharl, Wolfgang Köper, Alfred Härtl, Josef Ernstberger, Alfred Flierl, Werner Konschak und Gerda Kraus. Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Vereinstreue ging an Hans Riß. Besonders geehrt und mit einem Essen-Gutschein beschenkt wurde Franz Scharl für seine langjährige aktive Unterstützung als Gerätewart.

Der Vorsitzende stellte das neue Jahresprogramm vor. Die Fahrten gehen Ende Februar zur Gartenausstellung nach München und im Juli zur Landesgartenschau nach Bayreuth mit Stadtführung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.