Sportlicher Wettstreit beim Ferienprogramm des CSV Hirschau
Schon eine Herausforderung

Die Besten beim CSV-Wettbewerb (von links): Ida Hanft, Anna Schreiner, Svenja Langer, Josef Dotzler, Evamarie und Raffael Dietrich. Bild: hhm
Freizeit
Hirschau
22.08.2016
24
0

Das Ferienprogramm der Stadt Hirschau beim CSV fand auch heuer großen Zuspruch. Sportlicher Leiter Holger Bauroth und seine vielen Helfer begrüßten 56 Kinder in der Halle zum sportlichen Wettstreit. Die Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren versuchten sich an insgesamt zehn Spielestationen und demonstrierten ihr sportliches Können und Geschick. Ein zügiger Ablauf der Wettbewerbe wurde durch die große Anzahl der Helfer gewährleistet.

Kulinarisch bestens versorgt wurden die Teilnehmer von den Wirtsleuten des CSV-Sportstüberl Carmen und Christian Renner. Unter den Augen der Betreuer wurden die Stationen Luftballonartist, Hockey-Zielschießen, Geschicklichkeitsparcours, Dosen werfen, Seilspringen, Tennisbälle fischen, Torwandschießen, Kegeln, Bayerisch Golf und Hula-Hoop-Reifen absolviert. Ziel war es, möglichst viele Punkte zu sammeln. Dennoch stand der Spaß an erster Stelle. Diesen hatten die Kinder sichtlich mit den verschiedenen Herausforderungen.

Bei der Siegerehrung in der CSV-Sporthalle wurden die Kinder in zwei Alterskategorien eingeteilt. Bei den jüngeren von fünf bis neun Jahren errang die höchste Punktzahl und damit den ersten Platz in der Gesamtwertung Svenja Langer. Zweite wurde Anna Schreiner. Den dritten Platz belegte Evamaria Dietrich. Bei den älteren Jahrgängen von 10 bis 13 Jahren setzte sich Raffael Dietrich vor Ida Hanft und Josef Dotzler durch. Die beiden Erstplatzierten der Alterskategorien bekamen einen Siegerpreis, alle Teilnehmer ein Startpräsent.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.