Vater und Tochter in Königswürden bei den Hüttenschützen Massenricht
Eine Familienangelegenheit

Die neuen Würdenträger der Massenrichter Hüttenschützen wurden gekürt (vorn, von links): Klaus Reichl, Ulrike Berndt und Tina Reichl; mittlere Reihe (von links): Susanne Luber, Paul Rumpler, Timo Wisgickl, Lukas Radolf, Nico Prösl und Jonas Wisgickl; hintere Reihe (von links): Gauschützenmeister Joachim Jäger, Bürgermeister Hermann Falk, Tobias Schmidl, Martin Wisgickl und Schützenmeisterin Anita Zirnig. Bild: hfz
Freizeit
Hirschau
15.01.2016
138
0

Vater und Tochter regieren die Massenrichter Hüttenschützen: Klaus Reichl ist der neuer König, Tina Reichl die Jugendkönigin.

Massenricht. Die Jahresfeier bildete den Rahmen für die Proklamation der Würdenträger und um die Gewinner der Vereinsmeisterschaften bekanntzugeben. Schützenmeisterin Anita Zirnig fasste in der Rödlaser Berghütte die sportlichen Erfolge zusammen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Christian Fellner. Vorausgegangen war ein von Geistlichem Rat Konrad Kummer zelebrierter Festgottesdienst in der Massenrichter Dorfkapelle, bei dem der Verein seiner verstorbenen Mitglieder gedachte.

Zirnig sprach von einem erfolgreichen Sportjahr. Bei den Rundenwettkämpfen liegt die 1. Mannschaft in der Bezirksoberliga momentan allerdings am unteren Ende der Tabelle. Die 2. Mannschaft steht in der Kreisliga auf dem 6. Platz, die neu gegründete 3. Mannschaft tritt in dieser Saison in der B-Klasse des Gaus an und belegt aktuell den 2. Platz. Die 4. Mannschaft - das Damenteam - ist in der offenen Klasse auf Rang zwei.

Erfolge im Gau


Bei den Gaumeisterschaften waren die Hüttenschützen wieder sehr erfolgreich. Die Damenmannschaft erreichte den 1., die Schüler den 2. und die Schützenmannschaft den 3. Platz. In der Einzelwertung wurde Paul Rumpler Gaumeister bei den Schülern, gefolgt von Timo Wisgickl auf Platz zwei. In der Altersklasse war Anita Zirnig ebenfalls Zweite.

Bei den Landesmeisterschaften belegte Timo Wisgickl den 6. und Paul Rumpler den 7. Platz, so dass sich beide Schützen zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in München qualifizierten. Hier landete Wisgickl auf dem 59. Platz in der Einzelwertung, Paul Rumpler wurde 22. im Drei-Stellungs-Wettkampf.

Bei den Hirschauer Stadtmeisterschaften entschieden die Hüttenschützen in der Einzelwertung in fünf Klassen den Wettbewerb für sich und wurden Stadtmeister. Zum zweiten Mal nach 2013 wurde Tobias Schmidl beim Gauschießen zum König gekürt, das Jugendteam erzielte hier Platz eins in der Mannschaftswertung und Timo Wisgickl Platz zwei in der Einzelwertung. Aber auch die Geselligkeit hat einen festen Platz im Vereinsleben. Neben diversen Preisschießen erwähnte Anita Zirnig das Schnupperschießen, um Nachwuchs anzuwerben, das jährliche Maifest, eine Nachtskifahrt bei Flutlicht in Mehlmeisl, eine Fahrradtour sowie einen Tag im Hochseilgarten und auf dem Minigolfplatz in Hirschau.

Vereinsmeister geehrt


Die Ehrung der Vereinsmeister nahm Schießleiter Klaus Reichl vor: Disziplin Luftgewehr: Schülerklasse Paul Rumpler (185 Ringe), Schüler Drei-Stellung Paul Rumpler (kniend: 190; liegend: 190; stehend 183), Jugend Timo Wisgickl (379), Junioren B Jonas Wisgickl (374), Damen Susanne Luber (383), Altersklasse Damen Anita Zirnig (361), Schützenklasse Tobias Schmidl (379). Beim Jahrespokal gab es folgendes Ergebnis: 1. Tobias Schmidl (9,7-Teiler), 2. Timo Wisgickl (17), 3. Anita Zirnig (19,1).

Beim Königsschießen wurde Ulrike Berndt (20,5-Teiler) zur Liesl ausgerufen. Den Titel der Jugendkönigin holte sich Tina Reichl (219,1). Sie regiert nun zusammen mit ihrem Vater Klaus Reichl (146,9), an den die Königskette ging. Jugendritter wurden Timo Wisgickl (275,5) und Lukas Radolf (345,7). Die Ritter bei den Erwachsenen heißen Tobias Schmidl (270,1) und Martin Wisgickl (366,3).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.