In Pfarrei Mariä Himmelfahrt nimmt Projektchor seine Probenarbeit auf
Damit Ostern festlich wird

Kultur
Hirschau
21.01.2016
25
0

Wenn alles gut geht, können sich die Gläubigen in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt am Ostersonntag auf einen musikalisch anspruchsvoll gestalteten Festgottesdienst freuen. Aufgeführt werden soll die "Missa Brevis in tre voci" von Michael Haydn.

Die Hirschauer Katholiken sind mit derart festlich gestalteten Messfeiern alles andere als verwöhnt. Seit 2009 ist die Pfarrei ohne Kirchenchor. Stadtpfarrer Hans-Peter Bergmann sprach damals bei der Verabschiedung der Dirigentin Susanna Müssig-Wilczek die Hoffnung aus, dass dies nur eine "Atempause" für den Chor bedeute und er sich in absehbarer Zeit neu formieren werde. Ein 2013 gestarteter Wiederbelebungsversuch blieb letztlich erfolglos.

In der nun fast sechs Jahre andauernden Pause erklärte sich immerhin eine Frauengruppe bereit, bei Beerdigungsgottesdiensten und anderen kirchlichen Anlässen zu singen. Geleitet wird der Frauenchor von der Organistin Iryna Hermann.

Sie rief im Vorfeld des Weihnachtsfestes 2015 einen Projektchor ins Leben. Von dessen musikalischer Leistung waren die Kirchgänger überaus angetan. Da lag es für Hermann nah, für das Osterfest wieder einen solchen Chor auf die Beine zu stellen. Dafür sucht sie noch Sänger, egal ob Sopran oder Alt, Tenor oder Bass.

Die erste Probe findet morgen um 18.30 Uhr im Pfarrheim statt. Bis Ostern wird jeden Freitag um diese Zeit geprobt. Wer mitmachen will, soll morgen einfach vorbeikommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pfarrei Hirschau (3)Projektchor (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.