Vorbereitungen für Volksmusikfestival im Mai 2017 sind angelaufen
„Dousamma“ macht in Hirschau Station

Die Vorbereitungen für das "Dousamma" 2017 in Hirschau sind angelaufen. Zum Planungsgespräch trafen sich (von links): Bürgermeister Hermann Falk, Michael Luber, Ludwig Koller, Dieter Kohl und Gewerbeverbandsvorsitzender Alfred Härtl. Bild: u
Kultur
Hirschau
22.08.2016
47
0

Amberg-Slzbach/Hirschau. (u) Volksmusik ist ein lebendiger und wichtiger Teil der Heimatkultur. Das bewiesen eindrucksvoll die "Dousamma-Volksmusikspektakel", die 2012 in Schnaittenbach und 2014 in Ursensollen Hunderte von Besuchern anlockten. Nächstes Jahr ist Dousamma wieder im Kaolinpott zu Gast, dieses Mal in Hirschau. Am 25. Mai 2017, dem Feiertag Christi Himmelfahrt, steigt das Volksmusikfest in der "Stadt der Weißen Erde".

Unter der Regie von Kreisheimatpfleger Dieter Kohl laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Offizieller Veranstalter wird die Stadt Hirschau sein. Bürgermeister Hermann Falk sieht in dem Festival eine exzellente Werbemöglichkeit für die Stadt. Aufgeschlossen zeigt sich das Stadtoberhaupt für Kohls Idee, "etwas Grenzüberschreitendes hinzukriegen" und auch Gruppen aus dem Nachbarland Tschechien einzuladen. An dem Grundkonzept soll festgehalten werden. Sänger und Musikanten können von 11 bis 20 Uhr auf verschiedenen Spielbühnen - in Hirschau wird es zehn geben - ihre Auffassung von Volksmusik vorstellen, egal ob traditionell oder modern. Der Bayerische Rundfunk ist mit einer eigenen Bühne vertreten.

___



Hintergrund-Infos und Anmeldung:

www.dousamma.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Volksmusik (75)„dousamma“ (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.