135 farbenfrohe Kräuterbüschel

Lokales
Hirschau
18.08.2015
0
0
Das Patrozinium ihrer Pfarrkirche feiert die katholische Stadtpfarrgemeinde am Tag Mariä Himmelfahrt. Bis ins 10. Jahrhundert reicht der Brauch zurück, zu diesem Festtag Heil- und Würzkräuter zu Buschen zu binden und sie bei einem Gottesdienst weihen zu lassen. Der Heimat- und Trachtenverein engagiert sich für die Aufrechterhaltung dieser Tradition. Vor allem der ehemalige Vorsitzende Edwin Steinl und dessen Frau Anna Maria kümmern sich Jahr für Jahr um das Sammeln der Kräuter und das Binden der Büschel. In ihrem Anwesen in der Blumenstraße fanden sich zehn Trachtlerfrauen ein, die insgesamt 135 farbenfrohe Büschel fertigten. In Körben wurden sie am Feiertag als Schmuck vor den Volksaltar in die Pfarrkirche gebracht. Stadtpfarrer Hans-Peter Bergmann segnete sie. Nach der Messe verschenkten die Trachtenvereinsmitglieder die Büschel an die Gottesdienstbesucher.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.