Am Schluss der Kanutour wartet der rettende Biergarten

Am Schluss der Kanutour wartet der rettende Biergarten (u) Einige Zeit war es relativ ruhig geworden um den Nachwuchs der Anglerfreunde. Grundlegend geändert hat sich dies, seit Mario Rauscher (links) Jugendleiter ist. Er sprüht förmlich vor Ideen und wird bei der Umsetzung von seinem Stellvertreter Thomas Kiener tatkräftig unterstützt. Jüngste Initiative war die Organisation eines Jugend- und Vereinsausflugs in den Bayerischen Wald. 25 junge, aber auch erwachsene Anglerfreunde machten sich nach einem
Lokales
Hirschau
12.10.2015
0
0
Einige Zeit war es relativ ruhig geworden um den Nachwuchs der Anglerfreunde. Grundlegend geändert hat sich dies, seit Mario Rauscher (links) Jugendleiter ist. Er sprüht förmlich vor Ideen und wird bei der Umsetzung von seinem Stellvertreter Thomas Kiener tatkräftig unterstützt. Jüngste Initiative war die Organisation eines Jugend- und Vereinsausflugs in den Bayerischen Wald. 25 junge, aber auch erwachsene Anglerfreunde machten sich nach einem Weißwurstfrühstück im Vereinsheim am Mühlweiher per Bus auf zum Blaibacher See in der Nähe von Chamerau. Dort ging es hinein in die Kanuboote. Es galt 14 Flusskilometer den Regen abwärts bis zum Ziel, einem Biergarten in Chamerau, zurückzulegen. Alle hatten ihren Heidenspaß bei der Paddelei. Trotz des niedrigen Wasserstands kamen alle Boote gut durch. Nach gut drei Stunden war der rettende Biergarten erreicht, wo man sich bei einem Mittagessen von den Strapazen erholte. Bild: u
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.