Anglerfreunde beenden mit Wettbewerb Saison
Karpfen gibt Ausschlag

Thomas Mann (Mitte) heißt der Sieger des offiziellen Abangelns der Hirschauer Anglerfreunde. Die Fische, die er aus dem Kreuzweiher zog, brachten insgesamt 4270 Gramm auf die Waage. Ihm gratulierten Vorsitzender Klaus Forster (rechts) und dessen Stellvertreter Stefan Dotzler, der die Veranstaltung organisiert hatte. Bild: u
Lokales
Hirschau
07.10.2015
5
0
Thomas Mann heißt der Sieger des Abangelns, mit dem die Anglerfreunde die Saison beendeten. Die Fische, die er aus dem Kreuzweiher herauszog, darunter ein Karpfen, brachten 4270 Gramm auf die Waage. Auf einen Fang mit einem Gesamtgewicht von 2770 Gramm brachte es der Zweitplatzierte Christian Hofmann. Die vom Drittplatzierten Max Schröter gefangenen Fische wogen 2360 Gramm.

Organisiert hatte die Veranstaltung der stellvertretende Vorsitzende Stefan Dotzler. Bei angenehmen Temperaturen harrten die 14 Teilnehmer, von denen elf fängig waren, viereinhalb Stunden lang am Ufer des Weihers aus und hofften auf den großen Fang. Die Fische erwiesen sich nicht gerade als beißfreudig.

Am Ende war der Erstplatzierte Thomas Mann der einzige, der einen Karpfen an Land ziehen konnte. Bei allen anderen Anglerfreunden bissen ausschließlich Weißfische an. Hinter Max Schröter landete Jugendleiter Mario Rauscher mit gefangenen 2210 Gramm Fisch auf dem 4. Platz vor Robert Dotzler (1410 Gramm). Nicht gerade vom Glück verfolgt war der amtierende Fischerkönig Radislav Rakic. Er musste sich mit einem 320-Gramm-Fang und dem 11. Platz begnügen. Damit büßte er die Chancen auf den Titel der Vereinsmeisters ein, der aus den Ergebnissen des Anangelns, Königsfischens und Abangelns ermittelt wird. Sämtliche gefangenen Fische wurden im Anschluss sofort verarbeitet.

Vorsitzender Klaus Forster hatte den Kachelofen angeheizt, so dass sich die etwas ausgekühlten Petrijünger im Anglerheim aufwärmen konnten. Dort nahm Gewässerwart Thomas Mann die Preisverteilung vor. Beifall erntete dieser für seine Mitteilung, dass er allen Teilnehmern eine Brotzeit spendiert. Kassier Robert Dotzler wollte da nicht nachstehen und verkündete, dass die Getränke aus der Vereinskasse bezahlt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.