Brandschutzerziehung und Übung im Antonius-Kindergarten - Mit Atemschutzträger zur Fluchttür
Faszinierend und gefährlich zugleich

Da mit der Brandschutzerziehung nicht früh genug begonnen werden kann, kamen Feuerwehrkommandant Sebastian Jasinsky (hinten, Dritter von links) und Jugendwart Marco Künzel (hinten, Zweiter von links) auf Einladung von Kindergartenleiterin Evelyn Högl (hinten links) und ihres Teams in den Antonius-Kindergarten, um die Kleinen über die Gefahren des Feuers aufzuklären. Bild: u
Lokales
Hirschau
07.11.2014
25
0
Die Mädchen und Buben des Antonius-Kindergartens wissen: Feuer ist ein faszinierendes, aber auch gefährliches Element. Bewusst gemacht wurde dies den Kleinen von zwei Fachleuten - Feuerwehrkommandant Sebastian Jasinsky und Jugendwart Marco Künzel.

Beide waren der Einladung gerne gefolgt, da ihnen die Brandschutzerziehung seit Jahren genauso am Herzen liegt wie der Kindergartenleiterin Evelyn Högl und ihrem Erzieherteam. Feuerwehr und Erziehern ist klar, dass Kinder Risiken im Umgang mit Feuer oft falsch einschätzen, da sie nicht auf Erfahrungen zurückgreifen können. Die Jüngsten müssten daher vorsichtig unter Aufsicht an dieses Thema herangeführt werden.

Aufmerksam verfolgten die Kleinen die Schilderungen des Kommandanten. Er erklärte ihnen, wie man sich in Gefahr richtig verhält. Bei Zimmerbränden sei es wichtig, dass die Mädchen und Buben sich nicht irgendwo verstecken. Vielmehr sollten sie andere umgehend auf die Situation aufmerksam machen und den Gefahrenbereich so schnell wie möglich verlassen. Nicht nur das Feuer stelle eine Bedrohung dar. Noch gefährlicher sei das entstehende Rauchgas. Schon das Einatmen einer einzigen Lungenfüllung mit Brandrauch könne tödlich sein. Um den Kindern die Furcht vor einem mit Atemschutzgerät ausgerüsteten Feuerwehrmann zu nehmen, konnten sie bestaunen, wie sich ein Aktiver mit Maske und Co. komplett ausstattete.

Eine kleine Einsatzübung durfte nicht fehlen. Die Kinder verließen mit dem Atemschutzgeräteträger das Zimmer Richtung Fluchttür.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.