Conrad-Sportverein gewinnt das eigene Hallenturnier
Wanderpokal bleibt da

Pokale, Urkunden und Geschenke überreichte der Sportwart Fußball des Conrad-Sportvereins, Markus Bauer (hinten, links). Bild: sbl
Lokales
Hirschau
21.02.2015
10
0
Großen Anklang bei Zuschauern und Aktiven fand das 27. Hallenfußballturnier des Conrad-Sportvereins. Sieben Gastmannschaften folgten der Einladung und reisten aus Auerbach, Nürnberg und Monheim nach Hirschau.

Die erfahrenen Verbandsschiedsrichter Jürgen Haller und Rudolf Finster leiteten souverän die fairen Spiele. Nach der Vorrunde in zwei Vierer-Gruppen trugen Sieger und Zweite die beiden Halbfinalspiele aus. In der ersten Partie bezwang der Conrad-Sportverein das Team von ZF Electronic Auerbach 3:1. Panalpina Nürnberg setzte sich mit dem gleichen Ergebnis gegen das CSV-Bierstüberl Hirschau durch.

Mit einem Quäntchen Glück reichte es für die Gastgeber im Finale zu einem 4:3-Sieg gegen Panalpina. Der von der Firma Conrad-Electronic gestiftete Wanderpokal blieb somit in Hirschau. Platz drei belegte ZF Electronic durch ein 5:0 gegen das CSV-Bierstüberl. VTP Fürst Nürnberg beendete das Turnier nach einem 4:1 gegen die Sparkasse Amberg-Sulzbach als Fünfter. Im Spiel um den siebten Rang schlug die Hama GmbH Monheim den TuS/WE Hirschau 4:2.

Sportwart Markus Bauer und Andreas Trescher überreichten jedem Mannschaftsführer ein Geschenkpaket und eine Urkunde. Die drei Erstplatzierten nahmen noch einen Pokal mit nach Hause.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.