Das große Kribbeln

Lokales
Hirschau
13.11.2015
0
0

Nach dem Derby ist vor dem Derby: Mit dem 5:3-Sieg gegen FAF Hirschau im Rücken geht Rot-Weiss Hirschau selbstbewusst in das Duell mit dem SKC Gut Holz SpVgg Weiden.

Der Spitzenreiter der 2. Kegel-Bundesliga Nord/Mitte 129 Wurf ist gewarnt: Auch wenn die Weidener nur auf Platz acht liegen, auf die leichte Schulter dürfen die Hirschauer das Nachbarduell am Samstag, 14. November (13.30 Uhr) nicht nehmen. Es ist ein besonderes Spiel, in dem die Gäste zwar auf dem Papier Außenseiter, jedoch sicherlich nicht chancenlos sind. Nach der Leistung vom vergangenen Sonntag gegen FAF Hirschau sind die Rot-Weissen aber zuversichtlich und werden auch in diesem Derby versuchen zu glänzen.

Bei Weiden spielen mit Gert Erben und Markus Schanderl zwei Akteure, die schon das Trikot von FAF trugen und deshalb mit den Bahnen vertraut sind. Und auch der Rest des Teams wird mit ansprechenden Leistungen aufwarten, da ja auch viele Meisterschaften auf den Hirschauer Bahnen mit Teilnehmern aus dem Weidener Kreis stattfinden. Die Gäste brauchen die Punkte, um nicht abzurutschen, Rot-Weiss, das nach verkorkstem Saisonstart in der Erfolgsspur ist, benötigt die Zähler, um sich weiter an der Spitze zu etablieren.

Auch dieses Mal wird der siebte Mann gefragt sein. Die Fans hielten auch in schwierigen Phasen zur Mannschaft, stärkten ihr den Rücken und verhalfen ihr zu den bisherigen Siegen. Die Hirschauer spüren bereits das Kribbeln und fiebern dem Duell im Sportpark entgegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.