Den Wald mit allen Sinnen entdeckt

Den Wald mit allen Sinnen entdeckt (ads) Zum spannenden Erlebnis wurde der Waldtag für die Kinder des Marienkindergartens/Haus des Kindes, denn die ZENiorin Corinna Reichenbach entdeckte mit ihnen die Natur mit allen Sinnen. Der Geruchssinn der Mädchen und Buben wurde dabei geschärft, ebenso die Wahrnehmungen mit den Augen und Ohren oder der Tastsinn. So musste eine Linde und eine Buche über die Beschaffenheit ihrer Rinde erkannt und die Frucht der Buche ertastet werden. Reichenbach hatte diverse Materi
Lokales
Hirschau
21.07.2015
1
0
Zum spannenden Erlebnis wurde der Waldtag für die Kinder des Marienkindergartens/Haus des Kindes, denn die ZENiorin Corinna Reichenbach entdeckte mit ihnen die Natur mit allen Sinnen. Der Geruchssinn der Mädchen und Buben wurde dabei geschärft, ebenso die Wahrnehmungen mit den Augen und Ohren oder der Tastsinn. So musste eine Linde und eine Buche über die Beschaffenheit ihrer Rinde erkannt und die Frucht der Buche ertastet werden. Reichenbach hatte diverse Materialien und Bilder im Gepäck, um den Kindern das Geheimnis des Waldes zu erschließen. Zum Abschluss hörten die Kleinen die Geschichte vom Zwerg, der ein neues Haus bauen musste, da ihm seine bisherige Bleibe zu klein geworden war. Die Erzählung wurde mit Naturmaterialien vertont, bevor die Teilnehmer dem Zwerg halfen, ein neues Waldhaus zu bauen. Nach getaner Arbeit machten die Kinder ein Picknick. Bild: ads
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.