Düsseldorfer Team gewinnt Beachsoccer-Regionalentscheid in Hirschau
Königliche vor den Galaktischen

Echte Fußballkünstler jonglieren den Ball auch im Sand - und barfuß. Schuhe sind beim Beachsoccer verboten. Bild: weh
Lokales
Hirschau
29.07.2015
2
0
Für die Bavarian Beach Bazis aus München-Pasing war bereits in der Vorrunde Endstation. Und selbst die Galaktischen aus Andernach wurden beim Beachsoccer-BFV-Regionalentscheid Süd in Hirschau im Finale auf die Erde zurückgeholt. Das gewannen die Royals aus Düsseldorf, die sich damit für die deutsche Meisterschaft qualifizierten. Bei angenehmen Temperaturen, einem lauen Lüftchen, bester Versorgung des TuS/WE Hirschau und ausgelassener Stimmung wurde der Regional-Entscheid Süd im Freizeitpark Monte Kaolino ausgetragen. Alle Mannschaften lieferten spannende und hitzige Partien. In zwei Gruppen traten sechs Teams aus Bayern, Hessen, Württemberg, Niederrhein und dem Rheinland an. In Gruppe A hatte der FC Galactico knapp die Nase vorne. Ein Sieg und ein Unentschieden bedeuteten den Gruppensieg vor den Frankfurter Jungs und VS Colonia Nürnberg. In Gruppe B setzten sich die Beach Royals Düsseldorf mit zwei Siegen vor A+A Textildruck und den Bavaria Beach Bazi durch.

Im Halbfinale bezwang der FC Galactico aus dem Rheinland das Team A+A Textildruck, das überwiegend aus Spielern des SSV Zuffenhausen besteht. Im zweiten setzten sich die Beach Royals Düsseldorf gegen die Frankfurter Jungs durch.

Das Endspiel wurde dann zu einer klaren Angelegenheit der Düsseldorfer, die den FC Galactico mit 5:0 besiegten und somit souverän das Ticker für die deutsche Meisterschaft am 15. August in Rostock/Warnemünde lösten. Oliver Romrig, Manager und Spieler der Beach Royals, lobte die hervorragenden Bedingungen und die faire Spielweise aller Teams.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.