Es muss nicht immer ein richtiger Rathausbalkon sein: Eine Bühne tut's auch

Lokales
Hirschau
23.06.2015
1
0
Versprochen ist versprochen und wird auch nicht gebrochen, lautet eine weit verbreitete Redensart. Das gilt natürlich, vielleicht aber ganz besonders auch für einen Bürgermeister. Hermann Falk (links) hatte der 1. Mannschaft des TUS/WE Hirschau zugesagt, bei deren Aufstieg für einen Jubelempfang samt Rathausbalkon zu sorgen. Die Spieler nahmen die Worte ihres Stadtoberhauptes ernst und schafften tatsächlich im ersten Jahr der Kooperation mit der DJK Ehenfeld-Massenricht, den Aufstieg in die Kreisliga. Nun stand der Bürgermeister natürlich in der Pflicht und schaffte es tatsächlich, für einen an sich nicht vorhandenen Balkon vor dem Rathaus zu sorgen. Denn eine extra aufgebaute Bühne tat es auch. Der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Hirschau bildete nun den würdigen Rahmen für den Empfang auf dem Rathausbalkon. Doch nicht nur die Fußballer hatten eine sehr erfolgreiche Saison bestritten, auch die Kegler von Rot-Weiss Hirschau steigen in die 2. Bundesliga Nord-Mitte auf und festigen der Stadt Hirschau ihren Ruf als eine der Sporthochburgen im Landkreis. Beide aufgestiegenen Mannschaften trugen sich unter dem Beifall etlicher Zuschauer ins Goldene Buch der Stadt ein. Auf dem improvisierten Rathausbalkon rückten dann die erfolgreichen Sportler und einige Stadträte dann noch einmal recht eng zusammen. Bild: fdl
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.