EU die Basis für eine friedliche Zukunft

EU die Basis für eine friedliche Zukunft (ads) Mit Gottesdiensten, einem Schweigemarsch zum Ehrenmal und dem Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft begingen die Hirschauer den Volkstrauertag. Die Fahnenabordnungen der Vereine zogen zum Kriegerdenkmal. Bürgermeister Hermann Falk sah in seiner Ansprache den Volkstrauertag als Aufruf für Frieden und Versöhnung. Er erinnerte, dass der Einsatz von deutschen Soldaten in Krisengebieten auch heute seine Opfer fordere. Eine zusammenwachsende EU sei
Lokales
Hirschau
19.11.2014
0
0
Mit Gottesdiensten, einem Schweigemarsch zum Ehrenmal und dem Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft begingen die Hirschauer den Volkstrauertag. Die Fahnenabordnungen der Vereine zogen zum Kriegerdenkmal. Bürgermeister Hermann Falk sah in seiner Ansprache den Volkstrauertag als Aufruf für Frieden und Versöhnung. Er erinnerte, dass der Einsatz von deutschen Soldaten in Krisengebieten auch heute seine Opfer fordere. Eine zusammenwachsende EU sei die Basis für eine friedliche Zukunft. Falk legte einen Kranz nieder. Die Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Hirschau stellte die Ehrenwache. Der Musikzug Hirschau übernahm die musikalische Gestaltung. Bild: ads
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.