FAF Hirschau bei Erlangen-Bruck - Titelrennen spannend
Duell der Verfolger

Lokales
Hirschau
30.01.2015
0
0
Kaum einer hätte damit gerechnet, dass Breitengüßbach in der 2. Bundesliga Nord/Mitte nach zehn Siegen in Folge noch in Schwierigkeiten kommen würde. Die Niederlagen gegen Kaiserslautern und Erlangen-Bruck haben die Meisterschaft wieder spannend gemacht.

Am Samstag, 31. Januar, kreuzen nun die beiden Verfolger FSV Erlangen-Bruck und FAF Hirschau die Klingen. Nur der Sieger darf sich wohl weiter Titelhoffnungen machen.

Die Mittelfranken verloren bislang daheim lediglich gegen Spitzenreiter Breitengüßbach. Auswärts ließen sie Federn bei FAF und kamen in Mutterstadt wie FAF nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Heimschnitte der Brucker weisen eine nicht zu leicht fallende Bahn aus. Bester Heimspieler ist Heiko Gumbrecht (585) vor Michael Ilfrich (581), Michael Bucko (575), Zdenek Kovac (574), Uwe Dirian (571), Alexander Kern (557) und Steffen Habenicht (552).

FAF kann mit den Auswärtsschnitten von Milan Blecha (604), Milan Wagner (593), Julian Stepan (580), Michael Wehner (577) und Jan Hautmann (570) zumindest fünf in der Schnittliste geführte Akteure dagegen setzen. Kann auch Dominik Benaburger mitziehen, dürfte sich eine hochspannende Partie ergeben.

Es wird darauf ankommen, wer seine Nerven besser beim Kampf um jedes Holz im Griff hat. Kann FAF gewinnen, können die Kaoliner aus eigener Kraft noch ganz nach oben springen, wenn daheim Breitengüßbach besiegt wird. Allerdings wartet mit Bamberg II zumindest noch ein weiterer extrem schwerer Brocken im Restprogramm auf die Kaoliner.

FAF muss von Partie zu Partie denken, denn die nächste Niederlage kann schon das Ende im Kampf um die Meisterschaft bedeuten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.