FAF Hirschau will gegen Mainz gewinnen
Frust abbauen

Jan Hautmann. Bild: brü
Lokales
Hirschau
28.11.2014
13
0
Nach zwei Niederlagen, die den Rückstand von FAF Hirschau zu Spitzenreiter Breitengüßbach auf fünf Zähler anwachsen ließen, erwartet FAF am Samstag, 29. November, um 13 Uhr in der 2. Liga Nord Mitte der Sportkegler den TSV Schott Mainz.

Gegen dieses bislang auswärts sieglose Team muss gepunktet werden, wollen die Hirschauer weiter im Vorderfeld mitspielen. Mainz weist als Vorletzter bislang drei Punkte auf, resultierend aus einem Unentschieden gegen Kaiserslautern und einem Sieg gegen Mutterstadt, beides erzielt auf eigener Anlage.

In der Schnittliste sind mit Marcel Emrath (566 Holz auswärts), Martin Müller (553) und Peter Gerhard (543) drei Mainzer lediglich in der unteren Hälfte vertreten. Stefan Wenig, Stephan Gerhardt und Dieter Kaiser vervollständigen das Team.

Von der Papierform her scheint FAF klarer Favorit, davon sollten sich die Kaoliner aber nicht täuschen lassen. Sowohl in Bamberg als auch in Schweinfurt gewannen die Pfälzer zwei Duelle. In den letzten beiden Partien, die nicht hätten verloren werden müssen, hat FAF etwas Frust aufgebaut. Vielleicht gelingt es, sich diesen auf den Heimbahnen von der Seele zu spielen.

Die Kaoliner werden mit der Stammfünf Milan Wagner, Milan Blecha, Michael Wehner, Jan Hautmann, Dominik Benaburger und einem Akteur der Reserve, die vorher gegen Mauern spielt, antreten. Eine konzentrierte Leistung und das Publikum als siebter Mann sollten zum Erfolg reichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.