Fasching fest in Kinderhand

Unter den Augen von Bürgermeister Hermann Falk (rechts), Kindergarden-Chefin Regina Merkl (Vierte von rechts) und dem Knappnesia-Präsidenten Christian Kellner (links) tauschte das Sulzbach-Rosenberger Prinzenpaar Andre I. und Celina I. (rote Kostüme) die Orden mit dem Hirschauer Paar Michael I. und Marie I. aus.
Lokales
Hirschau
19.01.2015
40
0

Jahrzehntelang hielt der Hirschauer Fasching einen Dornröschenschlaf. Letztes Jahr wurde er wachgeküsst. Jetzt legten die Hirschauer Narren im Sportpark mit einem fetzigen "Faschings-Warm-up" gleich mal ordentlich los.

Ein bis auf den allerletzten Platz besetztes Sportpark-Restaurant, begeisternde Tanzauftritte der Kindergarden des Hirschauer Musikzugs und der Sulzbach-Rosenberger Faschingsgesellschaft Knappnesia, dazu Stimmungsmusik durch die Kraus-Buam aus Reichenbach - das "Faschings-Warm-up für Groß und Klein" geriet zum Volltreffer.

Vorträge von Stadtheimatpfleger Sepp Strobl hatten Zwergerltreff-Leiterin Michaela Meier dazu animiert, im Vorjahr erstmals wieder einen Rosenmontagszug zu organisieren. Der wiederum inspirierte Regina Merkl dazu, eine Kindergarde auf die Beine zu stellen. Regina Merkl war es auch, von der die Initiative zum "Faschings-Warm-up" ausging. Beim Musikzug fand diese ihre Vereinsheimat. Am 11.11. eroberten Prinz Michael I. und Prinzessin Marie I. - unterstützt von der 13-köpfigen Kindergarde - das Rathaus.

Treffende Worte

Musikzug-Vorstand Maximilian Stein hieß die närrischen großen und kleinen Gäste mit einem kleinen Gedicht willkommen. Er kam zur wissenschaftlich fundierten Erkenntnis: "Narr sein ist das höchste Gut, ihm gebührt der Doktorhut. Narren können unserm Leben Heiterkeit und Freude geben." Bevor die Kindergarden in Aktion treten konnten, stellte Regina Merkl das Hirschauer Kinderprinzenpaar vor.

Der siebenjährige Michael I. und die fünfjährige Marie I. präsentierten sich als charmante Faschingsprofis. Sie eröffneten den Hirschauer Fasching mit einem dreifachen "Hirschau Oho, Kindergarde Oho, Hirschau Oho!" Beim anschließenden Eröffnungswalzer gab das schmucke Prinzenpaar eine hervorragende Figur ab. Dann gehörte die Tanzfläche den 13 Mädchen der Kindergarde. Auf den Gardemarsch folgte der glänzende Auftritt von Funkenmariechen Pia Wiesnet. Nicht weniger gelungen waren die Darbietungen der Knappnesia-Kindergarde.

Nach dem Gardemarsch zeigte das Funkenmariechen ihre Show, danach gab es den Tanz eines Jugendpaares und den Showtanz der Knappnesia-Jugendgarde zu bewundern. Nach der Verteilung der Tombola-Preise - Hauptgewinn war ein tragbarer DVD-Player - setzten die Hirschauer "Funky Blue Diamonds" mit ihrem Cheerleader-Showtanz einen fetzigen Schlusspunkt - ein Beleg dafür, dass Regina Merkl glänzende Arbeit beim Training geleistet hatte. Donnernder Applaus des begeisterten Publikums war der verdiente Lohn für die Darbietungen.

Dem Faschings-Warm-up folgt am Samstag, 7. Februar, ein Kinderfaschingszug durch die Hirschauer Innenstadt mit abschließender Faschingsparty auf dem Marktplatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.