Flüchtlingskinder verbringen unbeschwerten Tag am Monte

Flüchtlingskinder verbringen unbeschwerten Tag am Monte (gri) Einen unbeschwerten Tag erlebten die Kinder aus den Amberger Asylunterkünften am Monte Kaolino. Die Betreiber des Freizeitzentrums hatten den 20 Mädchen und Buben, die aus verschiedenen Krisengebieten nach Deutschland geflohen sind, wieder Karten für den Monte Coaster und das Freibad zur Verfügung gestellt. "Die Familien können sich einen solchen Ausflug nicht leisten", erklärte Caritas-Flüchtlingsberaterin Anne Kuchler. "Für die Entwicklung
Lokales
Hirschau
07.08.2015
0
0
Einen unbeschwerten Tag erlebten die Kinder aus den Amberger Asylunterkünften am Monte Kaolino. Die Betreiber des Freizeitzentrums hatten den 20 Mädchen und Buben, die aus verschiedenen Krisengebieten nach Deutschland geflohen sind, wieder Karten für den Monte Coaster und das Freibad zur Verfügung gestellt. "Die Familien können sich einen solchen Ausflug nicht leisten", erklärte Caritas-Flüchtlingsberaterin Anne Kuchler. "Für die Entwicklung und die Integration der Kinder ist es wichtig, dass sie nicht isoliert werden, sondern am gesellschaftlichen Leben in ihrer Umgebung teilhaben können." Die Früchte dieser Aktion zeigten sich vor Ort: Unbekümmert knüpften die Mädchen und Buben Kontakte zu den einheimischen Kindern, die ebenfalls völlig vorurteilsfrei auf sie zugingen. Bild: gri
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.