Förderkreis Altenhilfe spendiert Kurzverweilbank
Zum Verschnaufen

Lokales
Hirschau
07.04.2015
3
0
Knapp 400 Euro hat sie gekostet, die Kurzverweilbank, die der Förderkreis Altenhilfe den Bewohnern des BRK-Seniorenheims gestiftet hat. Dass man mit der Spende den Heimsenioren eine Freude gemacht hat, davon konnten sich der Förderkreisvorsitzende Werner Schulz und seine Stellvertreterin Hildegard Kohl bei einem Heimbesuch überzeugen.

"Die Bank ist eine tolle Sache. Wenn man mit dem Rollator unterwegs ist, kann man dort ideal verschnaufen. Vor alle allem kann man mühelos wieder aufstehen, wenn man weiter will" - die rüstige Heimbewohnerin Annemarie Plach war voll des Lobes über das neue Möbelstück, das im Gang des östlichen Heimtraktes steht. Nicht weniger begeistert war Heimleiterin Astrid Geitner. Das Heim sei sehr weitläufig. Die Senioren bräuchten bei ihren Spaziergängen immer wieder Verschnaufpausen. Dank der Konstruktion der Kurzverweilbänke könnten sie unkompliziert Kraft tanken. Weder das Hinsetzen noch das Aufstehen zehre an ihrer Energie. Vielmehr fördere die extra hohe Sitzhöhe ein Verweilen im "Sitzlehnen" - eine Position, die rückenschonender und somit ergonomisch viel gesünder sei als das Sitzen.

Geitners Dank galt dem Förderkreis Altenhilfe, insbesondere dessen Vorsitzendem Werner Schulz. Dieser und Hildegard Kohl versicherten, dass das Seniorenheim weiterhin auf die Unterstützung des Förderkreises zählen könne. Schulz: "Unser Förderkreis bleibt der ideelle und materielle Motor für den Bau und Erhalt des Seniorenheims."
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.