Förderkreis unterstützt TuS/WE bisher mit 35 000 Euro
Neumitglieder werben

Insgesamt 35 000 Euro spendete der Förderverein seit seiner Gründung 1995 (von links): Bürgermeister Hermann Falk, 3. Bürgermeister Peter Leitsoni, Siegfried "Schoppe" Dotzler, 2. Vorsitzender Martin Meier, Vorsitzender Wolfgang Weih und Schriftführer Josef Weih. Bild: weh
Lokales
Hirschau
20.01.2015
4
0
Der Förderkreis TuS/WE Hirschau unterstützte den Fußballverein seit seinem Bestehen mit 35 000 Euro. Das berichtete Vorsitzender Wolfgang Weih bei der Jahresversammlung den Mitglieder, als er einen Rückblick über die bisherigen Leistungen für die Jugendarbeit und die Pflege der Sportanlagen gab.

Der Förderkreis bestehe seit 20 Jahren. Weih dankte dem Gründungsvorsitzenden Martin Meier und dem bereits verstorbenen Vorsitzenden Anton Zimmermann für ihr Engagement. Auch bat er weiterhin um Werbung für die Gewinnung neuer Mitglieder. In Abwesenheit von Kassier Anton Bauer trug Josef Weih den Kassenbericht vor. Danach unterstützte der Förderkreis die Fußballabteilung in den vergangenen beiden Jahren mit 3000 Euro. TuS/WE-Vorsitzender Christoph Weih dankte für diese Spenden und äußerte die Hoffnung, auch in Zukunft auf die Unterstützung des Förderkreises bauen zu können.

Bürgermeister Hermann Falk sprach die Wichtigkeit des Förderkreises zum Wohle der Jugendarbeit an. Siegfried "Schoppe" Dotzler, der letzte noch lebende Spieler der ersten Nachkriegs-Mannschaft des damaligen TuS Hirschau, übergab an den Vorstand eine Spende zur zweckgebundenen Verwendung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.