Frauenbundmitglieder bereiten unter Anleitung vielerlei Kürbis-Gerichte zu
Süß und deftig ein Genuss

Ernährungsberaterin Edith Niebler (stehend) überzeugte die Hirschauer Frauenbundmitglieder davon, dass der Kürbis ein schmackhaftes Gemüse ist, mit dem man Süßes genauso kochen kann wie Deftiges.
Lokales
Hirschau
26.10.2015
0
0
Herbstzeit ist Kürbiszeit. Von September bis November haben die Früchte Hochsaison. Mit der Halloween-Mode wurden sie populär. Die Früchte können allerdings viel mehr, als zu Fratzen gestaltet zu werden, von der Fensterbank zu grinsen oder ausgehöhlt als Trommel zu dienen. Davon konnten sich 27 Mitglieder des Katholischen Frauenbunds beim Kochabend mit der Ernährungsberaterin und Kräuterpädagogin Edith Niebler aus Ammerthal überzeugen. "Kürbis - süß und saftig" lautete das Motto der Veranstaltung. In der Tat hatte die Referentin die verschiedensten Rezepte mitgebracht, die bewiesen, wie vielseitig der Kürbis beim Kochen verwendet werden kann.

Fürs Gemüse begeistert

Niebler verstand es bestens, die wissbegierigen Besucherinnen für das Gemüse zu begeistern. Zusammen mit ihren fleißigen Helferinnen aus den Reihen des Frauenbunds zauberte sie sowohl süße als auch deftige Gerichte. Da gab es als Vorspeise einen Salatteller mit gebackenem Kürbis und Creme. Als Hauptspeise standen Curry mit Eierspätzle und Kaspressknödel mit Gemüse zur Auswahl, alles mit Kürbis.

Abgerundet wurde das Menü mit einem Kürbiskern-Gugelhupf beziehungsweise einem Florentiner. Es verstand sich von selbst, dass die Gerichte auch gekostet wurden. Ergebnis: Sie sahen nicht nur lecker aus, sondern schmeckten auch köstlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.