Fußgänger, Rad- und Mofafahrer wieder auf dem Damm

Fußgänger, Rad- und Mofafahrer wieder auf dem Damm (waj) Die Verkehrssicherheit am sogenannten Moosweiher-Damm, dem Verbindungsweg zwischen der Moosweiher- und der Sudetenstraße, war bereits in der März-Sitzung Thema im Ausschuss für Bau, Umwelt und Technik. Damals war eine Vollsperrung mit beleuchteten Absperrschranken beschlossen worden. Mittlerweile wurden aber neue Möglichkeiten der Nutzungsbeschränkung getestet, so dass der Damm bei der jüngsten Ausschusssitzung erneut mit auf die Tagesordnung kam.
Lokales
Hirschau
04.09.2015
0
0
Die Verkehrssicherheit am sogenannten Moosweiher-Damm, dem Verbindungsweg zwischen der Moosweiher- und der Sudetenstraße, war bereits in der März-Sitzung Thema im Ausschuss für Bau, Umwelt und Technik. Damals war eine Vollsperrung mit beleuchteten Absperrschranken beschlossen worden. Mittlerweile wurden aber neue Möglichkeiten der Nutzungsbeschränkung getestet, so dass der Damm bei der jüngsten Ausschusssitzung erneut mit auf die Tagesordnung kam. Dem Gremium lag nun der Vorschlag vor, den Damm ganzjährig als gemeinsamen Geh- und Radweg mit einer Freigabe für Mofas auszuweisen. Darüber hinaus sollen auf halber Höhe des Straßenverlaufs beidseitig Poller installiert werden, die jedoch von Einsatz- und Rettungsfahrzeugen überfahren werden können. Der Ausschuss befürwortete diese Lösung bei einer Gegenstimme. Bild: waj
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.